Freedom Olivers Leben, das ins Ohr geht 

„Mein Name ist Freedom Oliver und ich habe meine Tochter getötet.“ Mit diesem Satz beginnt die 28jährige New Yorkerin  Miller ihren zum Teil autobiografischen Thriller, und mit diesem Geständnis ist frau auch schon mitten drin im Lebenschaos oder besser gesagt Überlebenschaos von Freedom Oliver, die zwischen Todessehnsucht und unbändigem Lebenswillen schwankt. Freedom Oliver ist im ZeugInnenschutzprogramm, weil sie angeblich ihren Mann ermordet und die Tat ihrem Schwager angehängt hat. Während ihrer Untersuchungshaft gibt sie auf Anraten des Rechtsbeistandes ihre beiden Kinder zur Adoption frei und bekommt auch nach ihrer Haftentlassung das Sorgerecht nicht mehr zurück. Sie verfolgt das Leben ihrer Kinder via Facebook. Doch dann verschwindet ihre Tochter, ihr Schwager wird aus der Haft entlassen und sinnt nach Rache, die Adoptiveltern haben den Sohn verstoßen. Die Ereignisse nehmen in verschiedenen Handlungssträngen mit einigen überraschenden Wendungen ihren Lauf. Freedom muss handeln, sich ihrer Vergangenheit stellen, nüchtern werden, kämpfen und vor allem am Leben bleiben.Jax Miller erzählt brillant, schonungslos, direkt und mit schockierender Nacktheit über familiäre Gewaltexzesse, Beziehungsterror, Vergewaltigung, aber auch über Liebe, FreundInnenschaft und Lebensmut. Der Thriller wird brillant erzählt von Martina Treger, die mit ihrer beeindruckenden Stimme der Story noch das Tüpfelchen auf dem i gibt. Er ist nichts für schwache Nerven, aber für alle, die eine rasante Story mit Nervenkitzel lieben, absolut empfehlenswert! Daniela Kiedl

Jax Miller: Freedom´s Child. Thriller. Aus dem Englischen von Jan Schönherr. Gelesen von Martina Treger. 6 CDs mit 478 Minuten. Audiobuch, Freiburg 2015 EUR  20,51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + zwei =