Kategorie: Belletristik

Ein Mädcheninternat ist kein Ponyhof!

Ein Jahr nach dem Mord an einem Schüler eines renommierten englischen Jungeninternates taucht plötzlich in dem benachbarten Mädcheninternat eine Karte auf: Ich weiß wer Chris umgebracht hat! Die Schülerin Holly schleicht sich am nächsten Vormittag aus der Schule um der Polizei davon zu erzählen, da diese den ungelösten Fall schon...

Morde auf der Traumastation

Der neue Fall der Kommissarin Beatrix Kaspary spielt in der psychiatrischen Klinik in Salzburg auf der Traumastation. Zuerst wird ein junger Arzt umgebracht, aber das ist nur der Beginn. Zunehmend kristallisiert sich eine Patientin als zentral heraus, die nach jahrzehntelangem Martyrium in einem Keller (hier war wohl der Fall F....

Reportage eines Traumas in rosarot

Die emotional unnahbare Polizistin Aiden (kurze Haare und Lederjacke) fühlt sich schon bei der ersten Begegnung von der witzigen Psychologin Dawn (blond) angezogen. Aiden, selbst Kind aus einer Vergewaltigung, hat sich der Aufklärung von Sexualverbrechen verschrieben. Dawn hat bereits Vater und Bruder an die Polizei verloren, trotzdem geht auch sie...

Frech und verliebt in jedem Alter

Charlotte und Irene sind – nachdem sie sich im letzten Band von Anne Bax „Herz und Fuß“ gefunden haben – glücklich verliebt, Charlottes Mutter betreibt mit anderen Seniorinnen weiterhin freche Aktionen und plant eine Alten-WG, bis die Welt langsam aus den Fugen gerät: Irenes Eltern machen Druck und können nicht...

Gefährliche Seilschaften

Die Psychologin Carolin Baittinger tritt eine neue Stelle an einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an. Ist sie anfangs noch erfreut darüber, sich an einem renommierten Institut beweisen zu können, so ergeben sich bald unbequeme Fragen: Mit welchen überholten Methoden werden die Jugendlichen hier behandelt? Gehören Zwangsernährung und vorschnelle, überbordende...

Anpassung und Widerstand in China

Es geht um eine doppelte Liebesgeschichte: In Form von intimen Tagebucheinträgen und Briefen wird die (Liebes-)Geschichte von Mu, einer Dichterin, und Jian, einem Punkmusiker, die in Peking eine zwanzigjährige Liebesgeschichte verband, erzählt. Wir erfahren durch die Übersetzerin Iona, einer britischen Sinologin, von den Gedanken und Gefühlen der beiden. Iona verliebt...

Eine Jugend in Siebenbürgen

Zwei 14-jährige Jugendliche, Ella und Harriet, leben in Hermannstadt, dem Zentrum des Siedlungsgebietes der Siebenbürger Sachsen. Mit Ella, einem Mädchen, das in einer Großfamilie lebt, erleben wir die Zeit zwischen 1943 und 1944. Harriet ist ihre beste Freundin, lebt in einer großen Villa, ihr Vater ist Anwalt. Trotz der unterschiedlichen...

Liebe ist kein Ausnahmezustand

Ein Ehepaar in den mittleren Jahren: Rasmus und Chloe sind seit 20 Jahren verheiratet. Er ist ein verkannter Theaterregisseur, sie liebt ihn – beständig, aufopferungsvoll. In Ermangelung attraktiver Regieangebote in erstklassigen Theatern versuchen sie ihr Glück in der „Dritten Welt“, in einem namenlosen Land, in dem die abgestumpfte Jugend mit...

Von der Kunst in Zeiten der Repression

Die Schriftstellerin Nina Sergejewna schildert aus der Ich-Perspektive ihren Aufenthalt in einem sowjetischen Sanatorium für KünstlerInnen im Winter 1949. Der Erholungsaufenthalt wird durch ihre Begegnung mit dem Schriftsteller Bilibin immer mehr zu einer Konfrontation mit jenem Ereignis, das ihr Leben und das ihrer Tochter überschattet: die Jahre zurückliegende Verhaftung ihres...

Wir schaffen es vielleicht nicht

Sie könnten eigentlich so glücklich sein: Georg und Isabell, er Anfang 40, sie Mitte 30, ein typisch mittelständisches Paar in einer deutschen Großstadt. Isabell arbeitet als Cellistin in einem Musical-Orchester, Georg schreibt für eine Zeitung, sie leben in einer schönen Altbauwohnung, es fehlt ihnen an nichts. Vor etwa einem Jahr...