Kategorie: Wissenschaft & Sachbuch

Alphafrauen

Der einführende Band ist eine Montage aus Archivmaterial sowie qualitativen und Gruppeninterviews mit bedeutsamen deutschen Gewerkschafterinnen, beginnt nach dem Zusammenschluss der beiden deutschen Staaten und endet etwa 2010. Es sind insgesamt ca. 30 Themen, die Plogstedt in diesem Zusammenhang behandelt. Die einzelnen befragten Funktionärinnen des DGB sind im österreichischen Raum...

Bikulturelle weibliche Identitäten

Die Sozialpädagogin und erfahrene Sozialberaterin Bülbül-Emanet legt eine interessante empirische Studie vor, in der sie zehn Frauen zwischen 14 und 20 Jahren in narrativen Interviews zu Wort kommen lässt. Mit dem Selbstbild, weder „türkisch“ noch „deutsch“ zu sein, wollen sie sowohl von ihrer Herkunfts- als auch von der sie umgebenden...

Identität als Prozess

In ihrer Dissertation erforscht die Therapeutin und Wissenschaftlerin Cinur Ghaderi die Selbstverortung kurdischer MigrantInnen aus dem Irak in Deutschland. Dazu interviewt sie neun Frauen und 15 Männer, die in Deutschland leben und in unterschiedlichen kurdischen Organisationen und Parteien aktiv sind. Neben politischer Identität und Ethnizitätsentwürfen stehen dabei Geschlechterentwürfe im Vordergrund....

Queer ohne Grenzen?

Intensive Mutterschafts- und Ehepropaganda war nicht nur während des Naziregimes ein Problem, sondern auch in den deutschen Nachkriegsrepubliken – insbesondere der BRD. Diejenigen, die sich widersetzten, wurden benachteiligt sowie nicht selten unter Druck gesetzt, denunziert, vertrieben, verfolgt und ermordet. Von den Mutigen, die im zwanzigsten Jahrhundert dennoch entgegen der heteronormativen...

Verschleiert, emanzipiert, modern?

Die Autorin setzt sich mit einem brisanten gesellschaftspolitischen Thema auseinander: die sichtbar „andere“ Kleidung muslimischer Frauen. Was bedeutet es für Frauen, in einer von Differenz- und Hierarchieverhältnissen durchdrungenen Gesellschaft ein Kopftuch zu tragen? Zunächst stellt sie vor, wie sehr das Thema Kopftuch von der Seite der dominanten Mehrheitsgesellschaft bewertet wird....

Frauen in der ruralen Genderforschung

Der vorliegende Band versammelt die Beiträge der Tagung „Frauen am Land – Potentiale und Perspektiven“ aus 2013. Viele AutorInnen aus unterschiedlichen Disziplinen und Arbeitszusammenhängen spannen in 17 Beiträgen den Bogen von Lebensentwürfen und -realitäten von Frauen in ländlichen Regionen in Bezug auf Arbeitsmarkt, politische Beteiligung, die Bedeutung von Netzwerken, die...

Globale Auswirkungen auf die Geschlechterordnung

Der Tagungsband der internationalen Konferenz der Universität Paderborn, die im April 2013 stattfand, beleuchtet Transnationalität und ihre Auswirkung auf das Geschlecht im Privatleben sowie am Arbeitsmarkt und beschäftigt sich mit den wissenschaftstheoretischen und methodologischen Fragestellungen dieser Entwicklung. Es bestätigt sich, dass es kaum Veränderungen in der Geschlechterordnung im Zeichen von...

Vom Hin- und Wegschauen

Es geht um Wahrhaftigkeit und die hegemonialen Gewaltstrukturen, -exzesse des alltäglichen Durchsetzens eines wahren Geschlechtskörpers. T/HE/Y Autor_n, Sozialwissenschaftlerin und Kriminologin, betritt damit kein unbekanntes Terrain. Berichte sogenannter nonkonformer Persona sollen die Dringlichkeit der Widerstandsbedingtheit erzählen. Die Beweislast wird den Betroffenen anheimgestellt. Es wird in Sprache gebracht, die Realität erzeugt (Gewalt)....

Instrument zur Selbstoptimierung?

Die Autorin geht der Frage nach, warum Mentoring Programme gerade im 21. Jahrhundert in so großer Zahl begründet wurden und sich zu einem integralen Bestandteil gleichstellungspolitischer Programmatik entwickeln konnten. Theoretische Verortungen findet sie in Konzepten der Risikogesellschaft, der individualisierten Gesellschaft und der Wissensgesellschaft. In ihrer diskursanalytischen Untersuchung identifiziert sie Themenstränge...

Großes LGBTIQ-Handbuch für PädagogInnen

Der vorliegende, sehr dichte Sammelband bietet einen Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis und einen mehrdimensionalen Blick auf sexuelle und identitäre Vielfalten in verschiedenen pädagogisch interessanten Feldern. Die Hauptteile der Sammlung beschäftigen sich mit Kindheit, Jugend und (Regenbogen)familien und mit dem Altern. Im theoretischen Teil besticht die gut gelungene Mischung aus...