Kategorie: Wissenschaft & Sachbuch

Gemeinschaftlich Wohnen

Das „Wohnprojekt Wien“ ist ein vielfach ausgezeichnetes gemeinschaftliches Wohnprojekt, das Ende 2013 nach zweijähriger Bauphase und noch längerer Vorbereitung bezogen wurde. Barbara Nothegger, eine der BewohnerInnen, schildert unterhaltsam und mit vielen Hintergrundfakten die Entstehung und das Leben im selbstorganisierten Wohnhaus. Für die Recherche hat sie auch zahlreiche andere Wohnprojekte im...

Von Frauen und Gärten

In Anbetracht des derzeitigen Hypes um Urban Gardening haben die Herausgeberinnen der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft L‘homme beschlossen, die engen Verbindungen von Frauen und Garten(-arbeit) aus historischer Sicht in einem eigenen Schwerpunktheft darzustellen. In den Beiträgen werden sehr verschiedene Aspekte aufgegriffen: Ein Beitrag zeigt, wie adelige Frauen...

Tiger zum Streicheln

Unabhängig und unvergleichlich lässig erweisen Katzen uns die Gnade, an ihrem Leben teilzunehmen. Dieser beinahe 10.000 Jahre lang belegten Geschichte spürt die Autorin in ihrer unterhaltsamen und lehrreichen Untersuchung der Komplizen- bzw. Feindschaft von Katze und Mensch nach. Sie teilt etwa mit, dass die Ausbreitung der Pest auch der Dezimierung...

Die erste Ökologin

Im 17. Jahrhundert reiste die Malerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian nach Surinam, das damals zum Kolonialreich der Niederlande gehörte. Die Niederlande hatten das Land von England im Gegenzug zur Übergabe von New York erhalten. Merian war 1691 von Westfriesland nach Amsterdam gezogen und hatte sich im Forschungsgarten und den...

Wäre Ada ein Mann…

Das Technische Museum Wien präsentiert mit dem siebten Band der Reihe Edition TMW eine Rundumschau zu bemerkenswerten Leistungen von Frauen in Naturwissenschaften und Technik in Vergangenheit und Gegenwart. In elf Kurzbiografien werden bekannte und weniger bekannte Pionierinnen in den Bereichen Astronomie, Klavierbau, Weltreisen, Programmieren, Atomphysik, Fliegen und Architektur vorgestellt. Namen...

Sport & Gender

Für mich als ehemalige Leistungssportlerin ist es eine Freude, den Sammelband zu Sport & Gender in den Händen zu halten! Die Kurzbeschreibung am Buchrücken lässt mein Herz noch höherschlagen, weil dort die queer-feministische Schreibweise des Gender_Gap verwendet wird. Auch ein erster Blick ins Inhaltsverzeichnis verspricht viel: In den einzelnen Beiträgen...

Amüsantes & Pointiertes zu Sprache

  Es lässt sich gut kichern mit Luise F. Pusch, und das schon seit Jahrzehnten. Es mag eine*r ihr nicht unbedingt in allem zustimmen (Kopftuch als „Häftlingskleidung“!), aber mit ihren Online-Glossen legt sie häufig Bedeutungen offen, die sich in der Sprache verstecken und unbemerkt ihr frauenfeindliches Werk tun. Nun liegt...

Uneingelöst

Eine Kulturgeschichte der Frauenfreundschaft verspricht der Klappentext, und auf über 400 Seiten bieten uns die Autorinnen zwar einen materialreichen Überblick über Frauenfreundschaften quer durch die Jahrhunderte, bleiben den Leser*innen aber allzu viel schuldig. Statt einer theoretisch fundierten Aufarbeitung der dargestellten Freundinnenschaften finden sich unfreiwillig komische Texte, z.B. bei der Beschreibung...

Raus aus der Sprachlosigkeit, hex-hex!

Schlagfertig ist, wer innerhalb von drei Sekunden auf Bemerkungen zu reagieren weiß, die häufig gemein, ärgerlich oder untergriffig sind. Nicht zu reagieren hat für viele Frauen* weitreichende Konsequenzen, vom vermiesten Tag über schlaflose Nächte bis hin zu geknicktem Selbstwert. Und so lautet einer von Nicole Staudingers Tipps simpel: Hauptsache, irgendwas...

Berlin in Bildern

Alltag im zerstörten Berlin nach dem Krieg, Szenen aus Theaterproduktionen von Stein, Brecht u.a., einige Seiten aus der persönlichen Familienchronik von Eva Kemlein – Collagen aus Fotografien, Zeitungsausschnitten, Kommentaren aus Überschriften. Ein kleiner Einblick in ein großes Werk – 300.000 Negative verwaltet das Stadtarchiv Berlin. Bemerkenswert sind Auszüge aus der...