Marotten wie Stabheuschrecken

Dieser Beziehungsroman begleitet Inka und Gitta in ein neues Leben miteinander. Als Wohnungsnachbarinnen haben sie einander leicht gefunden, ihre Begegnung ist leichtfüßig, bis sich Schatten der Vergangenheit auf ihre Verliebtheit legen. Inka ist in der DDR aufgewachsen, mit Gitta kann sie sich endlich aus den Resten ihrer inneren Mauer befreien. Gitta war einmal verheiratet, lebt mit ihrem kleinen Sohn zusammen und auch hier blieb einiges aufzuarbeiten. Die Geschichten der beiden sind mehr verwoben, als es anfangs scheint, die Charaktere sind außergewöhnlich und einfallsreich gezeichnet, die Einblicke in ein Aufwachsen in der DDR sehr differenziert und gelungen geschildert, Witz und Charme bleiben nicht zu kurz. Die Leserin muss diesen beiden seltsamen Frauen nur ein wenig Zeit zum Aufwärmen geben, um sie aus ihrer Tarnung herauszulocken!  Karin Schönpflug für die Bibliothek des Lila Tipp

Dorit David: Tür an Tür. Roman. 280 Seiten, Querverlag, Berlin 2014EUR 15,40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.