Schreiben über Christa W.

Leben, Werk und Rezeption von Christa Wolf in einem Buch? Eine große Herausforderung, die Dank kleiner Schrift auf zweispaltigen Seiten auf 400 Seiten gelingt. Da braucht es gute Augen. Aber leidenschaftliche Leserinnen setzen sich nah an die Leselampe und vertiefen sich gerne in die Textlawine. Zunächst werden ihr Leben und die Entstehung ihres Werks in den Kontext von Politik und Weltgeschehen gestellt. Kindheit und Jugend in der DDR, Verlust von Heimat, Anpassung, Desillusionierung. Zudem werden chronologisch ihre Erzählungen und Romane analysiert inklusive Rezeptionsgeschichte. Ein weiteres, besonders spannendes Kapitel widmet sich ausgewählten Briefwechseln mit MentorInnen, FreundInnen und KollegInnen. Die Zeittafel im Anhang und eine ausführliche Bibliografie machen aus dem Handbuch schließlich eine sehr brauchbare Grundlage, um sich noch näher mit Christa Wolf zu beschäftigen. Keine leichte und leicht lesbare Sommerlektüre, aber besonders für Liebhaberinnen der großen Autorin ein Muss im Bücherregal. Der hohe Preis ist allerdings eine Hürde.

Gabi Horak

Christa Wolf. Handbuch. Leben-Werk-Wirkung. Hg. von Carola Hilmes und Ilse Nagelschmidt.  406 Seiten,  J. B. Metzler,  Stuttgart 2016 EUR 102,75

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + vier =