Teddy Tilly – ein Transgenderbär

Mit „Teddy Tilly“ gelingt der Australierin Jessica Walton ein tolles Bilderbuch zum Thema Transgender. Unaufdringlich erzählt sie die Geschichte von Teddy Thomas, der seinem Freund Finn erst einmal nicht erzählen möchte, dass er tief in seinem Herzen schon immer lieber ein Teddymädchen ist. Finn reagiert gelassen „Mir ist es doch egal, ob du ein Teddymädchen oder ein Teddyjunge bist,
Hauptsache, wir sind Freunde.“ Das junge, zuhörende und das ältere, vorlesende Publikum freuen sich beim Lesen auch über die Stärke, die echte Freundschaft besitzt. „Teddy Tilly“ ist ein Buch, das damit auf mehreren Ebenen funktioniert, ohne Rollenklischees zu bedienen. Ein schönes Bilderbuch über Akzeptanz und Respekt. Zeichnerisch fantasie- und schwungvoll illustriert von Dougal MacPherson wird die Geschichte des Buches durch viele ansprechende Details unterstützt. Die Übersetzung ist gut gelungen, was bei Kinderbüchern nicht immer selbstverständlich ist. Empfehlenswert für ZuhörerInnen ab 4 Jahren.Iris Hoheneder

Jessica Walton: Teddy Tilly. Illustriert von Dougal MacPherson. Aus dem Engl. von Anu Stohner. 32 Seiten, Sauerländer, Frankfurt/M. 2016 EUR 15,50 ab 4 J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 16 =