Kategorie: Romane

der ganz normale wahnsinn

„Die Ehefrauen von Los Alamos“ (so der Originaltitel) sind so unterschiedlich wie die anderer Städte auch. Der Grund, warum sie ihren Männern in den 1940ern dorthin gefolgt sind, sollte die Welt für immer verändern, wurde ausgerechnet ihnen jedoch bis zuletzt auch von diesen verheimlicht: der Bau der Atombombe. Die Aufregungen...

Im Widerstand

Herbst 1943: Die Wäscherin Agnese ist auf dem Weg nach Hause zu ihrem Mann Palita, als sie auf einen italienischen Soldaten trifft. Sie bewirten den vom langen Weg Geschwächten, da trifft die Nachricht ein, dass die Deutschen im Dorf sind. Der Soldat kann fliehen, aber Palita wird deportiert. Erst durch...

Ungleichzeitige Gleichzeitigkeit

In Dorothee Elmigers Roman geht es um Grenzen und Grenzüberschreitungen. Und auch um die Gleichzeitigkeit verschiedener Welten, die, auch wenn sie ungleichzeitig wirken, doch zugleich existieren und auf unergründliche Weise miteinander verbunden sind. Der Roman ist ein Gespräch verschiedener Personen, die sich in einem nicht näher definierten Raum aus unklarem...

Die Sache mit dem Stalker

Ein unangenehmes Buch. Eine Geschichte, die Grauen hervorruft. Eine Sache mit der eine*r lieber nichts zu tun haben möchte. Stella lebt mit Mann und Kind in der Vorstadt. Der Mann ist häufig beruflich für längere Zeit unterwegs. Stellas Leben wirkt sehr ruhig, zurückgezogen und etwas langweilig. Und dann beginnt ein...

Generation 45+ plant fürs Alter

Renée steht nach dem Tod ihres Mannes in ihrer 300 m2-Wohnung und fasst einen Plan: Die Wohnung ist groß genug und sie möchte nicht alleine alt werden – also wirbt sie ihre besten FreundInnen für eine Wohngemeinschaft an. Die Zeit scheint reif zu sein – zu fünft wird zusammengezogen, zuerst...

Blau wie die Wolken vor dem Gewitter

Blue ist dreizehn. Sie lebt bei ihrer Mutter Daisy. Vater Ollie ist tot, getötet, weil er eine Bank überfallen hat, da das familieneigene Lokal nicht mehr lief und ein Kredithai namens James ihm im Nacken saß. Weder Daisy noch Blue können das verkraften. Blue hört auf zu sprechen und sucht...

Die mit dem Gorilla spricht

Wow, was für ein Buch! Ein Gorilla, der gelernt hat sich wie ein Mensch zu verhalten, und eine Forscherin, die sich selber auswildert – sie kommunizieren in Gebärdensprache miteinander, interpretieren sich wechselseitig so gut es geht und schließen ihr Menschen(Affen)Rudel immer mehr aus ihrer Beziehung aus. Die Gorillas, sie werden...

Der Krieg in den Menschen

Die Geschichte spielt von Jänner bis Oktober 1954 im Nachkriegswien. Heinrich, Lydia und Dragan leben unter prekären Verhältnissen in einem Schuppen. Heinrich, das Heimkind hat den Krieg nicht verkraftet. Er traut den Menschen nicht, denn er denkt sich, dass der Krieg immer noch in den Menschen steckt. Er versucht, die...

Liebesdienste für reiche Männer

Kurtisanen sind Geliebte eines Mannes oder mehrerer Männer mit viel Geld und Macht und werden von diesen ausgehalten. Es sind sehr schöne Frauen, die ein großes Talent zu geistreichen Konversationen haben, aber auch Singen oder Musizieren können. Amy Tan erzählt eine Geschichte, die in einem „Salon“ der ersten Klasse in...

Suche nach der Vergangenheit

Tekgül reicht‘s. Sie wird das Modelleben endgültig hinter sich lassen, ihre Haare abschneiden und Pizza essen, so viel sie kann. Und dann wird sie zu ihren Eltern fahren und ihnen gleich alles auf einmal servieren: Dass Modeln ihr Hauptberuf war, dass sie Jus gar nicht studiert hat und dass sie...