Fliegende Wörter

Pia ist gerne bei ihrer Oma. Dort lernt sie viele neue Wörter und was es heißt, gemocht zu werden. Pia wird größer, die Wörter mehr, die Themen ernster. Aber auch Oma verändert sich, sie bringt Wörter durcheinander, vergisst viel. Wenn Oma sagt: „Mach den Teller zu, es windet“, ist zum Glück Pia da, die das Fenster zu macht, damit Omas Wörter nicht alle davonfliegen. Und wenn doch, sind die Wörter inzwischen ja auch alle bei Pia. Ein berührendes Bilderbuch über eine Oma-Enkelin-Beziehung, die Bedeutung von Sprache und den Umgang mit Demenz. Die in hellen Farben gehaltenen, luftigen Illustrationen schaffen eine weiche Stimmung. Ein Buch zum Immer-wieder-Vorlesen, wie der Praxistest gezeigt hat. ESt
Jutta Treiber: Die Wörter fliegen. Illustriert von Nanna Prieler. Residenz Verlag, St. Pölten-Salzburg-Wien 2015  EUR 14,90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 12 =