Schlagwort: Alter

Die Begleitung eines Demenzkranken

Tagebücher zu Gedanken der Tochter über einen Zeitabschnitt im Leben des „Herrn Vattern“. Gezeigt wird das langsame Wahrnehmen der leichten Altersdefizite bis zur fortschreitenden Demenz des Betroffenen aus der Sicht der hauptsächlichen Pflege- und Bezugsfigur, der Tochter. Dabei fallen die immer stärker werdende Überforderung und deren Symptome der Tochter auf,...

Gegenwart? Vergangenheit?

Der Autorin gelingt es, mit der von ihr prägnant eingesetzten Sprache in wenigen Worten viel auszudrücken. Die Ereignisse und Personen sind dermaßen lebendig geschildert, dass man sich als Leserin immer in das Geschehen miteinbezogen fühlt. Ähnlich wie in einem Film beleuchtet sie verschiedene Situationen kurz, die sie abrupt, wie bei...

Widerstand ist alles

Höllenlärm am frühen Morgen, Mauern brechen ein, mit Krachen und Poltern beginnt die angedrohte Sanierung in der Altersresidenz Abend‑ hain, die sich nach und nach als mafioses Unterfangen entpuppt. Alles wird ruiniert, warmes Essen gibt es nicht mehr und Besitztümer verschwinden. Siieri und Irma, zwei der drei mehr als 90-jährigen...

Schreiben und älter werden 

Die Literaturwissenschaftlerin Ingeborg Gleichauf geht in diesem Buch der Frage nach, was das Schreiben von Schriftstellerinnen in der dritten Lebensphase, also im Alter über 60 ausmacht. Ob und welche Veränderungen zu erkennen sind. Sie analysiert dabei das Werk von 15 durchwegs bekannten Autorinnen und spannt dabei einen Bogen vom Beginn...

Verlieren Sie sich 
nicht aus den Augen!

Dorothy ist eine Frau um die sechzig und lebt gut situiert in einem Haus in London. Sohn und Tochter sind lange erwachsen und führen ihr eigenes Leben, ihr Mann hat sich vor Jahren von ihr getrennt. Dorothys Alltagsroutine wird unterbrochen, als ein junges Paar in die Wohnung im Souterrain zieht....

Liebe ist kein Ausnahmezustand

Ein Ehepaar in den mittleren Jahren: Rasmus und Chloe sind seit 20 Jahren verheiratet. Er ist ein verkannter Theaterregisseur, sie liebt ihn – beständig, aufopferungsvoll. In Ermangelung attraktiver Regieangebote in erstklassigen Theatern versuchen sie ihr Glück in der „Dritten Welt“, in einem namenlosen Land, in dem die abgestumpfte Jugend mit...