Kategorie: Graphic Novel

Alltag in Zeiten der Unterbezahlung

Karo (Karoline Krabitz) hat nach 25 Jahren Literaturstudium und fünf Jahren unterbezahlter Karriere als Kassiererin im Supermarkt „Billi“ mit einer gewaltigen Frustration zu kämpfen. Ihr Mitbewohner Pik (ein sprechender Rabe) lebt, gelöst von Verantwortung und gesellschaftlichen Konventionen, feucht-fröhlich in den Tag hinein. Die Geschichte erzählt von der typischen Realität prekär...

Galerie der Verflossenen

Die Hamburger Illustratorin Tanja Esch erzählt in ihrem autobiografischen Comic „Du kannst natürlich heute noch hier schlafen“ von ihrer Suche nach dem der richtigen Partner_in: „Eine kleine Sammlung von schonungslos ehrlichen Anekdoten aus gescheiterten Beziehungen und katastrophalen Affairen, moderiert von der Autorin selbst“. Der Klappentext verspricht nicht zu viel: Augenzwinkernd...

Wir opfern hier so viel dafür!

1934. Die neunzehnjährige Irmina reist von Stuttgart nach London um eine Ausbildung als Fremdsprachensekretärin zu absolvieren. Mutig, weltoffen und lebenshungrig will sie sich ein selbstbestimmtes Leben schaffen. Aus der Begegnung mit Howard, der seine Heimat Barbados verlassen hat, um in Oxford zu studieren, wird eine Beziehung. Es ist Irmina, die...

Das ist was ganz Natürliches

Christiane Pieper erzählt in ihrer Graphic Novel „Landei – eine Kindheit“ aus der Perspektive der kleinen Inga, die mit ihrer etwas älteren Schwester Greta und den Eltern auf einem Bauernhof im Norden Deutschlands in den sechziger Jahren aufwächst. Aushelfen im Stall und in der Küche, Besuche von Verwandten in der...

Perspektivenwechsel

In Yop City – einem Stadtteil von Abidjan in der Elfenbeinküste – gehts rund. Im nun endlich auf Deutsch erschienenen zweiten Teil der Comic-Serie „Aya“ hat sich einiges getan. Die Protagonistin Aya hat sich gegen ihren traditionell eingestellten Vater durchgesetzt und studiert Medizin. Doch die Troubles lassen nicht lange auf...

Kästchenmalen im Winter

„Wie läuft’s mit deiner Disziplin?“ – „Ich denke immer an Urlaub, wenn ich arbeite“. Adagio und Maki-Maus sind zurück! Nachdem der erste Band fertig war, „war ich auch fertig und konnte Adagio und Maki-Maus nicht mehr sehen“, schreibt die Zeichnerin/Druckerin Maki Shimizu. Zum Glück hat sich das Verhältnis gebessert, und...

Das falsche Geschlecht

Unschickliches Geschlecht

Chloé Cruchaudet zeichnet in ihrer preisgekrönten Graphic Novel die spannende Geschichte von Louise Laundy und Paul Grappe nach. Das lebenslustige und unkonventionelle Paar lernt sich 1911 bei einem Tanzabend kennen, wo es sich bald in seinem ganz eigenen Tanz wiegt. Doch das Glück währt nicht lange, kurz nach der Hochzeit...

Gröcha

Als die Menschen die Stadt verließen

Eine Epidemie wälzt sich unaufhaltsam voran, daran können auch Straßensperren nichts mehr ändern. Die mit den sichtbaren Malen der Krankheit am Körper werden in Lager gesteckt, die anderen gehen weiter zur Arbeit. Eine Bruchlinie, die auch durch die Beziehung von Emma und Marc verläuft, denn während Emma sich selbst und...