Gefährliche Seilschaften

Die Psychologin Carolin Baittinger tritt eine neue Stelle an einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an. Ist sie anfangs noch erfreut darüber, sich an einem renommierten Institut beweisen zu können, so ergeben sich bald unbequeme Fragen: Mit welchen überholten Methoden werden die Jugendlichen hier behandelt? Gehören Zwangsernährung und vorschnelle, überbordende Medikation nicht schon längst der Vergangenheit an? Sind sie mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen bei Professor Augstein, der die Klinik leitet, und seinen fragwürdigen Therapiemethoden wirklich in guten Händen? Baittingers Fragen laufen ins Leere, keine_r ihrer Kolleg_innen will sich dazu äußern. Der Tod von Professor Augstein führt schließlich auch Baittingers Partnerin, Kommissarin Johanna Schach, in die Klinik, und nach und nach fördern die beiden ein Geflecht an männerbündlerischen und stark homophoben Seilschaften zutage. Mit großer Kenntnis des Gebiets entwirft Elke Weigel eine flott zu lesende und spannende Geschichte – auf weitere Fälle des Duos Baittinger/Schach darf man sich freuen! soe
Elke Weigel: Mutterschuld. Thriller. 286 Seiten, konkursbuch Verlag Claudia Gehrke, Tübingen 2014 EUR 11,30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 12 =