Jagd nach Sybil

… hieß dieser ursprünglich 1932 erschienene Unterhaltungsroman bei einem Abdruck in Fortsetzungen in der Zeitung „Neues Österreich“ 1950/51. Es geht in diesem erfolgreichen Roman der in Wien als Regina Wiener geborenen Autorin um Sybil, die Ehefrau des Kurarztes Thomas Wohlmut, und dessen Verfolgungsjagd auf den Spuren seiner untreuen Ehefrau bis hin zu seiner Verpflichtung als Schiffsarzt auf einem Luxusdampfer auf der Fahrt in die USA. Aber Gina Kaus bietet mit dem Instrumentarium des Unterhaltungsromans und mit ihren Figuren – von proletarischen Mädchen, die alles für den sozialen Aufstieg tun, ohne sich als Opfer zu präsentieren, über morphiumsüchtige Barone, die sich in neue Gesellschaftsstrukturen nicht einordnen können, bis zu Krankenschwestern mit tragischen Lebensgeschichten – ein hellsichtiges Porträt der Zwischenkriegszeit. Durch Zeitungsmeldungen sind die aktuellen politischen Ereignisse präsent, auch wenn die ProtagonistInnen des Romans davon ziemlich unberührt erscheinen. Ganz nebenbei wird der Idee der romantischen Liebe eine Absage erteilt und die kameradschaftliche, gleichberechtigte Liebesbeziehung propagiert. Dem Milena Verlag ist zu danken, dass er mit der Neuausgabe dieses Bandes in seiner Klassikerreihe ein wichtiges Werk dieser nach ihrer Emigration 1939 in den USA lebenden Autorin wieder zugänglich und durch das kenntnisreiche Nachwort von Veronika Hofeneder in seinem Stellenwert kenntlich gemacht hat. Helga Widtmann

Gina Kaus: Luxusdampfer. Mit einem Nachwort von Veronika Hofeneder. 301 Seiten, Milena, Wien 2016 EUR 24,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + neunzehn =