Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Altern als persönliche Fremdheit

Bereits in ihrem Erstlingsroman „Die gläserne Stadt“ hat Natascha Wodin über die allgegenwärtige Fremdheit in Ost und West von Europa aus der Perspektive einer in Deutschland aufgewachsenen Frau mit russischen Eltern erzählt. Über die Liebesbeziehung zu einem deutschen und einem russischen Mann lotete sie ihre Möglichkeiten aus, sich verstanden und...

Finnische VIELFALT

Die Frankfurter Buchmesse ist vorbei. Finnland wieder in weite Ferne gerückt. Geblieben sind die zahlreichen Klischees, die über das diesjährige Gastland medial breit und breiter getreten wurden. Aber zu beobachten war auch, dass über besonders viele Autorinnen berichtet wurde, während kaum ein Autor im Gedächtnis blieb. Eva Steinheimer hat ausgewählte...

Der Hydra die Köpfe abschlagen

1978 machte Jonathan Cott ein Interview mit der 2004 verstorbenen Intellektuellen Susan Sontag, welches nun erstmalig vollständig veröffentlicht wurde. Die Themenauswahl besteht aus Sontags Erfahrungen mit der Liebe, über Fotografie, der eigenen Krebserkrankung, ihren Ansichten zur Veränderung der Welt durch Literatur und Popkultur, ihrer Lebenslust und es werden dabei die...

Intensiv und leichtfüßig

Der Verlag edition fünf legt seit 2010 jedes Jahr fünf Werke von Autorinnen wieder auf, deren Bücher vergriffen oder in Vergessenheit geraten sind. Eine hübsche Idee in knallroter Leinenbindung. „Wiederbelebung“ ist eine autobiografische Erzählung: Judith Barringtons Eltern kamen bei einem Schiffsunglück ums Leben. Die Sommermonate danach verbringt die zu dem...

Vom Leben zwischen Büchern

Die Buchhändlerin und Krimi-Autorin Petra Hartlieb hat ein neues Buch geschrieben. Es ist kein Krimi, sondern ein liebevolles und ehrliches Büchlein über ihre eigene Buchhandlung. Sie schreibt über die spontane Gründung ihrer Buchhandlung, die Anfangsschwierigkeiten und all die guten und schlechten Zeiten, die das Buchhändlerinnenleben so mit sich bringt. Es...

Frauen-Menschen in Afghanistan

Karla Schefter hat in Afghanistan aus Spendengeldern das Chak-e-Wardak Hospital aufgebaut und viele Jahre im kriegsgeschüttelten Land verbracht. Nach einem Sachbuch im Jahr 2011 legt sie nun ein eher literarisches Buch vor: In kurzen Versen erzählt sie Geschichten von Frauen und Familien, die eine bedrückende Realität zeigen. Die Aufmachung des...

Heilender Selbstauftrag

Das Buch versammelt die Lebensgeschichten von Pionierinnen der Medizin, der Pflege und medizinischen Forschung (u.a. Elizabeth Blackwell, erste studierte Ärztin der USA, Florence Nightingale, Rosalind Franklin). Es ist großzügig bebildert und für Leserinnen geeignet, die sich gerne auf historische Zeitreisen begeben. Bezogen auf jeweils nationale Vorreiterinnen in der Medizin ist...

Neun Monate

Neun Monate dauert die Reise in den Tod, genauso lange, wie es braucht, um einen Menschen in die Welt zu bringen. Roswitha Quadflieg ist Begleiterin und Chronistin auf dem Weg ihrer 92-jährigen Mutter in das Niemandsland. In der Zeit zwischen Leben und Sterben lernt die Tochter eine Mutter kennen, die...

Ungleiche Schwestern

Auch wenn manchen bekannt sein dürfte, dass Simone de Beauvoir eine um zwei Jahre jüngere, „ungleiche“ Schwester hatte, fügt das Buch „Hélène Beauvoir. Souvenirs“ ihrer beider Geschichte(n) noch einige Facetten hinzu. Herausgeberin, Kunsthistorikerin und Germanistin Karin Sagner ist mit dieser Publikation ein wertschätzendes, vielseitiges Porträt der in Vergessenheit geratenen Schwester...