Schlagwort: Frauen

Vielfältige Lebensgeschichten

So wie es sich anfühlt, als würde bei einer Reise durch Israel die gesamte Welt bereist, so zeigen die verschiedenen Por­träts von Frauen in Israel sehr deutlich die Vielschichtigkeit differenter Lebensweisen. Die aus Deutschland stammende Autorin Ulla Gessner zog 1999 zu ihrem Mann, einem deutschen Juden, nach Israel. Fünfzehn Frauen...

100 Jahre Frauenwahlrecht – ein Grund zum Feiern?

Der Sammelband zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts in Österreich versammelt Texte von 12 Autorinnen, die sich aus historisch/politikwissenschaftlicher, literarischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive mit dem Thema Frauenwahlrecht auseinandersetzen. Die Gemeinsamkeit dieser äußerst unterschiedlichen Texte liegt darin, dass sie das Frauenwahlrecht als Teil des fortdauernden Kampfs der Frauen um ihre Rechte und...

Reportagen zu Flucht über die Jahrzehnte

Die gebürtige Tschechoslowakin Irena Brežná floh selbst als Teenager im Jahr 1968 und schreibt seither unter anderem auch über dieses Thema. Eine Perle der sehr gut lesbaren Reportagen und Zeitungsartikel dieses Sammelbandes ist ihr Bericht über die Ankunft in der Schweiz der 1970er Jahre, wo die Emanzen aus dem Ostblock...

Frauen erobern den grünen Rasen

Nach dem großen medialen Hype in Österreich über die Europameisterinnenschaft des Frauenfußballs im Sommer 2017 und rechtzeitig zur nächsten Weltmeisterschaft 2018 liegt dieses Buch über Frauen und Fußball im Handel auf. Zwölf AutorInnen schreiben in elf Kapiteln über ihre besonderen Erfahrungen und Erlebnisse von Frauen zum Fußball. Egal, ob als...

Lady mit Hund in der Malerei

Ulla Fölsing hat mit Frauen und ihre Hunde einen leicht lesbaren und aufwändig gestalteten Bildband zur Geschichte der Darstellung von Hunden und Damen der Upper Class in der Malerei vorgelegt. In zwölf thematisch geordneten Kapiteln bekommt die Leser*in kunsthistorische Einblicke – teilweise in einen soziologischen Kontext eingebettet. Gemälde von Frauen...

Melancholische Lebensbejaherin

Astrid Lindgren ist im Jahr 1907 in Schweden, in eine ruhige Welt, ohne Auto-, Flugzeug-, Radio- oder Fernseherlärm, hineingeboren. Nur das Rauschen des Regens, das Rufen der Tiere im Stall oder das Krachen des Baumes, wenn dieser geschlagen wurde, waren zu hören. Sie hatte eine glückliche Kindheit in einem kleinen...

Die Facetten des Liebens

Acht menschliche Geschichten spannen einen Bogen der alltäglichen Liebe, der Liebe zu Verwandten, der zwanghaften Liebe, der Liebe zu Gott bis zur erotischen Liebe. Die erste Erzählung endet mit dem beeindruckenden Monolog einer Tochter, die darin die Lebenslüge ihrer Eltern gekonnt bloßstellt. Nach einer Belehrung, sie solle doch im Hotelrestaurant...

Amüsantes & Pointiertes zu Sprache

  Es lässt sich gut kichern mit Luise F. Pusch, und das schon seit Jahrzehnten. Es mag eine*r ihr nicht unbedingt in allem zustimmen (Kopftuch als „Häftlingskleidung“!), aber mit ihren Online-Glossen legt sie häufig Bedeutungen offen, die sich in der Sprache verstecken und unbemerkt ihr frauenfeindliches Werk tun. Nun liegt...

KALENDER 2016 – Ab ins neue Jahr!

Wir Frauen erscheint nun zum 38sten Mal und ist, wie die Herausgeberinnen schreiben, diesmal wieder rot: auch zum Zeichen der Empörung über den Umgang mit Migranti_nnen und Flüchtlingen. Zu unterschiedlichen Daten sind die geschichtlichen Ereignisse vermerkt, der Schwerpunkt sind in diesem Jahr die Schwestern. Die Berühmten Frauen ziert im Jahr...