Schlagwort: Liebe

Gehen oder bleiben

Wir schreiben das Jahr 1989. Der Roman von Nadine Schneider führt uns in ein kleines Bauerndorf in der Nähe der serbischen Grenze. Das ganze Land steht unter der drückenden Herrschaft von Ceausescu. Das lässt auch die weit von Bukarest entfernt wohnenden Menschen absolut nicht unbeeinflusst. Die Protagonistin Anna lebt im...

Schwankende Stimmungen im Lebensverlauf

In drei zeitlichen Abschnitten wird das Verhältnis von Marc, Paul und Hanka vorgestellt. Marc lernt zu Beginn seines Mathematikstudiums kurz vor der Wende in Jena den politisch engagierten Paul kennen, der sich für Freiheitsrechte einsetzt. Durch ihn lernt er Hanka kennen, mit der er erste sexuelle Erfahrungen sammelt. Der talentierte...

Herzschmerz und Humor

Es sind wieder die zahlreichen Alltagssituationen lesbischen Lebens, die Anne Bax spitzfindig und liebevoll aufs Korn nimmt. Die Verliebtheit in die Turnlehrerin, pseudoliberale Eltern, verstohlene Küsse, dicke Käsescheiben und dramatisch gebrochene Herzen finden sich in diesem Band, in dem auch Lieder mit Gitarrenakkorden von Anika Auweiler Eingang fanden. „Spaß bei...

Amour fou depressiv

Pauline Delabroy-Allard, eine knapp über dreißigjährige Autorin aus Frankreich, legt mit ihrem Debüt einen Roman vor, der es in die zweite Runde des Prix Goncourt geschafft hat. Von der französischen Kritik wird er überaus gelobt, im Stil mit Marguerite Duras verglichen, dementsprechend sind die Erwartungen der Leser*innen hoch. Erzählt wird...

Italienische Reise

Vor nicht allzu langer Zeit hat sich die Berliner Steuerberaterin Deborah Gronwald in Louise verknallt und ganz nebenbei einen Mordfall gelöst („Januarrot“). Jetzt aber schreiben wir Juli und Deborah reist in die Toskana, um Louise zu besuchen. Doch die hat sich mittlerweile einen Italo-Lover zugelegt – Ablenkung für Deborah ist...

Von Wichteln und Rädertieren

Josepha Mendels schafft es, einen poetischen, oft auch humorvollen Roman über schwierige Themen zu schreiben: Ein Schriftsteller, Frans Winter, muss 1943 als Jude aus den Niederlanden flüchten, seine Frau und die zwei Kinder bleiben zurück, er gelangt nach wechselhaften Ereignissen letztlich nach London, wo er seine Zeit im Exil verbringen...

Beste Freundinnen

Die Fixierung auf Details trübt den Blick auf das Ganze. Mit zwölf Jahren lernt die neugierige Marie die für sie außergewöhnliche Mella kennen, sie werden unzertrennliche Freundinnen. Nach der Matura geht Mella ein Jahr für eine Au-Pair-Tätigkeit nach England, nach ihrer Rückkehr leben die beiden gemeinsam in einer Wohngemeinschaft, bis...

Liebe als enttäuschende Fortsetzung

Mit der feministischen Graphic Novel „Der Ursprung der Welt“ ist Liv Strömquist vor einem Jahr ein Über­raschungsbestseller gelungen, der sich beschwingt und abgründig über Frauenverächtliches rund um Klitoris, Vulva und Menstruation lustig macht und dabei immer wieder utopischen Ansichten Raum gibt. Nun folgte ein weiterer Band von ihr über den...

Sex & Crime im lesbischen Salzkammergut

Diese neue Liebesgeschichte von Carolin Schairer ist ein Crossover zwischen Sex und Crime. Lucia kommt gerade aus dem Gefängnis, fängt einen Job in der gehobenen Salzburger Gastronomie an und trifft dort prompt auf ihre ehemalige Liebste, die auf tragische Weise mit ihrem Schicksal verwoben ist. Alles dreht sich um den...

Im Wechselspiel der Blicke

„Im Blick“ handelt von den Anfängen einer Liebesbeziehung der jungen Protagonistin und dem gemeinsamen „Frau werden“ mit ihrer besten Freundin in Wien. Wie sich die jungen Mädchen in einer Welt zurecht finden, in der sie stets durch männ­liche Blicke begutachtet werden, und mit dieser Situation wie so viele andere Frauen...