Kategorie: Gesellschaft

Das Herz im Takt der Rebellion

Die Neuübersetzung des im Jahre 1981 erschienenen Werks von Angela Davis ist heute genauso aktuell und relevant wie vor über 40 Jahren. Von der Sklaverei bis zum Wahlrecht, von den Anfängen der Frauenrechtsbewegung bis zur Kritik der Hausarbeit, von Rassismus bis hin zu den Perspektiven der Arbeiterklasse reicht das breite...

Intersektionalität in Theorie und Praxis

Die in Buchform publizierte Dissertation von Eliane Kurz ist in mindestens zweierlei Hinsicht interessant und nützlich: Erstens gibt sie einen leicht verständlichen, aber dennoch differenzierten und auch kritischen Einblick in die Nutzung von intersektionalen Sichtweisen in der feministischen Forschung und Praxis. Neben den oft zu lesenden Erklärungen zur historischen Entstehung...

Ein Weg zum „kollektiven Wir“?

Tanja Vogler begibt sich unter anderem mittels der Untersuchung queerer Projekte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, der Analyse deutschsprachiger Bewegungsmedien und vermittels problemzentrierter Interviews mit Aktivist*innen auf die Suche nach einem „kollektiven queeren Wir“. Sie gibt einen Überblick über die verschiedenen queer-feministischen Debatten zum Thema Identitätspolitik und wirft gleichzeitig...

Das Recht zu verstehen und verstanden zu werden

Frauen* und Mädchen* mit Behinderungen sind sehr häufig von sexualisierter und geschlechtsbezogener Gewalt betroffen. Nur ganz wenige trauen sich, eine Anzeige gegen die erlittene Gewalt zu machen. Institutionen, die auf Kontrolle statt Selbstbestimmung setzen, Gesetzestexte in schwieriger Fachsprache, fehlende ökonomische Selbständigkeit aufgrund von eingeschränkter Erwerbsfähigkeit, Abhängigkeit von assistierenden oder pflegenden...

„Die Sache mit dem Kopftuch“

Kohlenberger, Heyne, Rengs und Buber-Ennser behandeln in Band 10 der Schriftenreihe Migration & Integration das Thema sozialer Inklusion von Geflüchteten aus Afghanistan und Syrien. Sie nähern sich dem Gegenstand aus einer intersektionalen Perspektive mit Fokus auf Frauen: die Chancen der geflüchteten Frau in Österreich in Abhängigkeit von gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, normativen...

Theorie der Subjektivierung

Aktuelle Berichte zur Verteilung von Vermögen belegen es: Ein großer Teil der Bevölkerung lebt in materiell schwierigen Verhältnissen, obwohl es Mitteleuropa finanziell vergleichsweise gut geht. Auch vor der Krise ist es für Armutsbetroffene schwer, etwa die Wohnung zu heizen oder eine Waschmaschine anzuschaffen. Phries Künstlers Studie leistet einen Beitrag zur...

Krieg in der Ukraine

Wieso ziehen Menschen freiwillig in den Krieg? Was veranlasst sie dazu, sich für die Front zu melden, obwohl sie nicht einberufen werden? Und was bewirkt diese Entscheidung im persönlichen Umfeld der Soldat_innen, bei Familie und Freund_innen? Nachdem ihr Bruder im Jahr 2017 an der Front der Ostukraine durch ein Schrapnell...

Postkolonial und/oder intersektionell?

In welchem Verhältnis stehen die Begriffe ‚Intersektionalität‘, ‚Postkolonialität‘ und ‚feministisch‘ zueinander? Liegen sie auf ganz unterschiedlichen Ebenen? ‚Postkolonial‘ ist eine kritische Perspektive auf die historische Verfasstheit von Gesellschaften und Subjekten ohne zwingend feministischen Ansatz, ‚intersektionell‘ eine unmittelbar feministische Wortschöpfung, zunächst ohne Fokus auf Kolonialismus. Meinen sie mittlerweile fast dasselbe, da...

Liebe in Zeiten des Patriarchats

Mit ihrem auf Englisch bereits 2004 erschienenen Buch „Männer, Männlichkeit und die Liebe“ behandelt bell hooks den Zusammenhang von patriarchaler Sozialisation und den Beziehungen von Männern zu anderen und sich selbst. Teils autobiografisch geschrieben analysiert sie den Charakter einer patriarchalen Dominanzkultur und deren Auswirkungen auf unsere Fähigkeit zu lieben und...

Es tut sich was in der HipHop Szene!

Während sexistische Raps und Attitudes viel zu lange Standard waren (bzw. viel zu oft noch immer sind) und cis-männliche, heteronormative Künstler in diesem Bereich die fragwürdige Norm darstell(t)en, ergreifen seit geraumer Zeit immer mehr Künstler:innen das Mic, die sich anders definieren. Dabei geht es nicht nur um Geschlecht oder sexuelle...