Schlagwort: Kunst

La Habana Vieja

In dieser ersten Buchpublikation zur Rolle von Frauen in der Architektur Kubas werden die Werke von zwölf Architektinnen und Bauingenieurinnen, die maßgeblich an der Sanierung und Restaurierung des historischen Kerns der kubanischen Hauptstadt beteiligt waren, vorgestellt und gewürdigt. Interviews werden durch Fotografien und Architekturpläne der Gebäude ergänzt. Die Stadtplanerinnen erzählen,...

Die Stoffe, aus denen Wir sich macht

Priya Basils Essay ist ein ausgesprochen tragfähiges Gewebe, gewirkt aus jenen Fäden, die aus Familiengeschichten, persönlichen Erfahrungen, politischem Aktivismus und Lektüreeindrücken gezogen werden. Im ersten Teil „Fight“ sind es „Teilperspektiven“ (Donna Haraway) auf feministische Kämpfe, die immer auch antikapitalistische sind, denn: „Wie können Frauen, die sich als Feministinnen begreifen, die...

Wirtschaftskrise als Chance mit Erfolg nutzen

Die Autorin porträtiert Unternehmerinnen aus vier Bereichen: Handwerkskunst, Nachhaltigkeit, Genuss-Orte und Familienbetriebe. Diese Frauen setzen sich für kreative Kunst, Ökologie, Gesundheit, gute Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiterinnen und für Frauenförderung ein. Historische Frauengrößen wie die Inhaberin des Traditionscafés Demel oder die Kosmetikherstellerin und Gründerin der Dr.-Hauschka-Kosmetiklinie, sind hier ebenso porträtiert wie innovative...

Frau, Fläche, Fenster

Unwillig der Gesichtsausdruck, ein gleichsam gerümpfter Mund, die Nase in Pastellgrün, vier Stück riesiger, dicker Wimpern pro Auge. Ein expressionistisches Selbstporträt aus dem Jahr 1968; da ist Chryseldis Hofer bereits seit zwei Jahren in Wien, studiert Kunst am Schillerplatz. Der Weg war nicht vorgezeichnet, den hat sie, die Landeckerin aus...

Vergessene Leben und die Poesie

Senta Trömel-Plötz ist bekannt als Mitbegründerin der feministischen Sprachwissenschaft. In ihrer neuesten Veröffentlichung „Wortstücke“ rekonstruiert Trömel-Plötz Geschichten von Frauen, die trotz ihrer Genialität und herausragenden Leistungen keine Anerkennung fanden. Meist standen diese Frauen im Schatten eines erfolgreichen Mannes und fanden ihren „Tod“ durch Heirat, durch Vergessen oder Abwertung. Sehr treffend...

Doppelbödigkeiten im Zweierpack

Das Paar als Figur wissenschaftlichen Interesses steht im Mittelpunkt eines thematischen Sammelbandes, vor allem im Hinblick auf seine soziale Konstitution. Die AutorInnen gehen von verschiedenen Paar-Begriffen und -Konstellationen aus und untersuchen deren Repräsentationen bzw. Abwesenheit in performativen Inszenierungen, künstlerischen Darstellungen, aber auch in den begleitenden Diskursen darüber. Queere Paarbeziehungen stellt...

Manspreading & Co.

„Gender Performances – Mimikry im Feministischen und Post-Kolonialen Kontext“ von Anna Taufest wagt den Versuch, Kunst und Film mit feministischer sowie post-kolonialer Theorie zu verknüpfen. Mit dem Buch widmet sich die Autorin einerseits alltäglichem Verhalten und Performanz, wie zum Beispiel dem Manspreading – dem breitbeinigem Sitzen von Männern in der...

Halina

Für das Manuskript und das beste unveröffentlichte Prosadebüt wurde die Studentin der Kulturpublizistik Julia Kohli bereits mit dem Studer-Ganz-Preis ausgezeichnet. Inzwischen ist ihr erster Roman auch im Handel erhältlich und sehr lesenswert. Er handelt von der 27-jährigen Studentin Halina, die eine Lehre zur Buchhändlerin absolviert hat. Sie studiert Geschichte und...

Homobewegung & Homokunst

Was hat Kunst mit sozialer Bewegung zu tun? Ist sie Ausdruck von Protest? Kann sie Mittel sein, um soziale Kämpfe und gesellschaftlichen Wandel zu dokumentieren? Hat sie die Avantgardefunktion einer emanzipatorischen Ideenschmiede? Oder ist Kunst nur Dekomaterial oder Ersatzbeschäftigung in politisch mauen Zeiten? Oder Ausdruck von biedermeierlichem Rückzug in die...

Empfindliche Seismografin

Ein Teil der veröffentlichten Beiträge und der Titel des Sammelbands gehen auf das 2014 in München abgehaltene Symposium zum 10. Todestag von Susan Sontag zurück. Die Beschäftigung mit dem Werk der vielseitigen Denkerin verlangt nach verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven und dadurch logisch ableitbar nach unterschiedlichen Textsorten (Essay, Elegie, Aphorismen, Interview etc.),...