Schlagwort: Feminismus

Fortpflanzung feministisch gedacht

Die gegenwärtige Entwicklung neuer Reproduktionstechnolo­gien erfolgt in einer Geschwindigkeit, mit der die einhergehenden rechtlichen und ethischen Fragestellungen oft nicht mithalten können. Für viele Praktiken fehlen sowohl präzise Begrifflichkeiten als auch emanzipatorische politische Standpunkte. Antje Schrupp nähert sich in diesem schmalen Bändchen den heiklen Fragen der Fortpflanzung im 21. Jahrhundert an....

Feminismus im Raum?!

Barbara Zibell ist profunde Theoretikerin und Aktivistin rund um Genderaspekte in der Stadt- und Regionalplanung. In ihrem aktuellen Buch geht sie der Frage nach, wie Städte, Regionen und Architektur, sprich unsere (bauliche) Umwelt, gestaltet wären, würde diese von Frauen*­­ gestaltet werden. Theoretisches Fundament und Leitbild ist unter anderem Nancy Frasers...

Die Wand im Rücken: eine Überwindung

 Aufbrechen, hinter ihnen verschwinden, mit dem Kopf dagegen rennen, oder sie gar niederreißen: dafür sind Wände gemacht. Quer durch die Künste vom Schreiben zum Tanzen, von der Performance bis zur Street-Art haben sich Künstlerinnen mit der Wand als Möglichkeit und Begrenzung zugleich auf vielfältige und subversive Weise auseinandergesetzt. In Marlen...

Texte zum Feminismus

 Die Historikerin Julia Harnoncourt vereint in dieser Sammlung Sichtweisen des Feminismus aus den letzten 230 Jahren. In fünf Kapiteln verwendet sie Textauszüge aus Publikationen bekannter namhafter Feminist:innen. Um einige hier zu nennen, die Reichweite geht von Olympe de Gouges, Simone de Beauvoir, bell hooks, Angela Davis, Kimberlé Crenshaw bis zu...

Nicht vergessen

Die Bilder gingen um die Welt: als im August 2021 die Taliban in Kabul die Macht übernahmen, waren alle Augen auf Afghanistan und die in Panik fliehenden Menschen gerichtet. Ein paar Wochen später sind sie aus der medialen Aufmerksamkeit verschwunden – doch die Menschen und ihre Probleme, Kämpfe, Widerstände sind...

Wortstark! Aber: Feminismus ohne Klasse?

Rita Kohlmaier (selbstständige Autorin, früher bei Spiegel Online, Vogue und Vogue Business) versammelt in dieser bunten, bilderreichen Broschur Ausschnitte aus Reden, kurze Portäts und Berichte über verschiedenste Frauen­, die sich im Kampf gegen das Patriarchat, sexualisierte Gewalt, Krieg, die Waffenlobby, Rassismus und andere Misstände in unserer Welt engagieren bzw. engagiert...

Schreiben als Befreiung

Im Rom der 1950er Jahre führt Valeria das bescheidene und unscheinbare Leben einer Frau der Mittelschicht. Alles dreht sich um das Wohl der Familie. Eines Sonntags will sie für ihren Mann eigentlich nur Zigaretten besorgen, kauft dann aber noch etwas für sich selbst, ein schwarzes Notizbuch. Sie beginnt Tagebuch zu...

Das Recht zum Ungehorsamsein

Die vorliegenden Vorträge und Interviews, die die lateinamerikanische Feministin, Anthropologin und Dekonstruktivstin Rita Laura Segato 2016 in Rosario gegeben hat, leisten einen wichtigen Beitrag dazu, die in Lateinamerika verbreiteten Femizide zu deuten. Nachdem Segato gemeinsam mit Studierenden Gespräche mit Femizid-Tätern in Gefängnissen geführt hat, vertritt sie die Hypothese, dass die...