Kategorie: Kinder- & Jugendbücher

Unerwünscht und ausgegrenzt

Ein kurzer Augenblick in Großaufnahme aus dem kindlichen Erleben. Christine Nöstlinger erzählt von ihrer Erfahrung, als sie als achtjähriges Mädchen im August 1945 zur Erholung aufs Land geschickt wurde. Dort sollten die Wiener Stadtkinder zur Stärkung frische Luft und genug Essen erhalten. Für das kleine Mädchen, die Protagonistin des Buches,...

Aufwachsen im Zweiten Weltkrieg

„Dieda“ ist der neue Name, unter dem Ursel nun gerufen wird. Ihr Vater, ein Wiener Arzt, hat sie mit seiner neuen Frau und deren Familie aufs Land geschickt, in Sicherheit vor den Bomben, die auf Wien abgeworfen wurden. Ursel vermisst alle – ihre kürzlich verstorbene Mutter, ihren Vater, ihre Großeltern....

Ein Moment, der zwei Leben verändert

Im Zentrum dieses Textes steht die reale Tat eines 16-jährigen Jugendlichen, der keinen Gedanken an die Konsequenzen verschwendet. Das Rundherum macht den Text besonders – der Ort ist die Stadt Oklahoma, der Jugendliche Richard ist schwarz, das Opfer Sasha weiß und es ordnet sich weder dem männlichen noch dem weiblichen...

Herstory für die Kleinen

Das großbändige Bilderbuch stellt Kindern jene Frau vor, von der auch viele Erwachsene nicht wissen, dass sie die mathematischen Grundlagen für Computer entwickelt hat. Mit der kindlichen Ada als Identifikationsfigur wird gleich eingangs klargestellt, dass sie zwar ein „normales, kleines Mädchen“ war, aber schließlich die Welt verändert hat. Ada zeichnet...

Zeit der Veränderungen

Die Zeit zwischen 15 und 16 ist eine besondere Zeit. Die Suche danach, wer ich sein möchte, wer ich sein kann und wie ich nicht sein möchte steht oft im Vordergrund. Und dazu kommen die Erwartungen der Freund*innen, der Familie, der Lehrer*innen. Der Roman beginnt mit dem ersten Schultag, ein...

Das Recht, schamlos zu sein

Gedanken darüber, wer eine*r ist oder sein mag und sich neu zu erfinden, beschäftigt die meisten Jugendlichen in der Phase zum Erwachsenwerden. Dies wird erschwert, wenn von außen zusätzliche Anforderungen an eine*n gestellt werden. So geht es Amina, Nancy und Sofia, die als „schamlose Mädchen“ für Selbstbestimmung junger muslimischer Frauen...

Starke Mädchen – schwaches Konzept

Großmutter und Enkelin bereisen die Welt und sprechen vor Ort oder über Online-Telefonate mit insgesamt 90 engagierten Mädchen und jungen Frauen und ihre Aktivitäten. Dabei stellt die elfjährige Alex die Fragen und notiert nach jedem der 17 Kapitel, was andere Mädchen tun können, um unterstützend bzw. spendend aktiv zu werden....

Eine Hommage an die Diversität

Dieses Kinderbuch stellt Fragen und gibt Möglichkeiten zur Antwort. Es legt nicht fest, es gibt nicht vor. Das Buch ist grafisch wunderschön gestaltet, der Text philosophisch und doch handfest genug, um ein schnelles Begreifen möglich zu machen. Mit Kindern ab etwa vier Jahren lässt sich damit wunderbar über das Leben,...

„Das ist kein Buch über Sex“

Im modernen Magazinlayout mit Comics, Erklärungen, Beschreibungen, vielen Beispielen, Tipps, Spielen und Spielregeln vermittelt die Autorin, wie Spaß beim Sex zelebriert werden kann und hebt dabei die Relevanz, über Sex zu sprechen, unaufdringlich hervor. Im Buch geht es darum, den eigenen Körper kennen­zulernen und zu erfahren, was Lust macht. Eins*...

Starke Kinder in einer feindlichen Welt

Das Buch spielt in den Niederlanden des 2. Weltkriegs. Sternkinder sind jüdische Kinder, die inmitten des großen Krieges ihren Alltag erleben und bestreiten. Sie erleben Konzentrationslager, Deportationen, manchmal auch Hilfe und Unterstützung. Die Geschichten der einzelnen Kinder sind recht kurz, immer sehr eindringlich und immer aus Sicht der Kinder geschildert....