Schlagwort: Rassismus

Der Kampf gegen Femizide

Die Ich-Erzählerin, eine junge Rechtsanwältin aus São Paulo, fährt in die Region Acre, um als Beobachterin an Gerichtsverhandlungen über Frauenmorde teilzunehmen. Sie freundet sich mit der Staatsanwältin Carla an, einer mutigen Kämpferin gegen Gewalt gegenüber Frauen. Acre, wo ab dem Ende des 19. Jahrhunderts die indigene Bevölkerung versklavt und ausgerottet...

Menschliche Zivilisation in drei Jahrhunderten!

In ihrem dritten Roman entführt uns die Bestsellerautorin Hanya Yanagihara zunächst 1893 nach New York zu einer reichen Bankiersfamilie. Der Großvater der Familie ist darum bemüht, für seinen Enkel einen angemessenen Ehemann zu finden. Er scheitert, da die Leidenschaft seines Enkels diesen stattdessen in die Arme eines verwegenen Luftikus treibt....

Posts aus Berlin

Posts aus BerlinSpätestens seit dem Erfolg der Wiener ‚Facebook-Literatin‘ Stefanie Sargnagel, gelten Posts als legitime Form des literarischen Ausdrucks, irgendwo zwischen Aphorismus, Kurzprosa und Ego-Dokument. Auch die Berlinerin Elisa Aseva veröffentlicht seit Jahren kurze literarische Texte in sozialen Medien. Die hier abgedruckten Posts dokumentieren Gedanken, Erinnerungen an den Alltag der...

Als Schwarzer Skinhead nach Deutschland

Rudegirl beschreibt das Aufwachsen der US-amerikanischen Germanistikprofessorin Priscilla Layne, deren familiäre Herkunft aus der Karibik sie für die anderen Schwarzen Mädchen als „nicht schwarz genug“ befinden lässt, weswegen sie ihr den Spitznamen „Oreo“ geben – was soviel bedeutet wie: „außen schwarz, innen weiß“. Die Autorin lässt die Protagonistin in ihrem...

Alltagsrassismus hat viele Gesichter

Dian ist in Bayern aufgewachsen, isst am liebsten Kartoffeln und fühlt sich deutsch – und wird trotzdem ständig daran erinnert, nicht richtig dazuzugehören. Bereits in Kindheit und früher Jugend musste sie schmerzhaft erfahren, was es heißt, mit Alltagsrassismus konfrontiert zu sein. Ihr asiatisches Aussehen veranlasst ihre Mitschüler:innen, Lehrer:innen, Bekannten und...

Antirassismus lernen

Saskia Hödl und Pia Amofa-Antwi haben in der Edition Michael Fischer ein Buch zu Antirassismus, Aufklärung und Empowerment herausgegeben, illustriert von Emily Claire Völker. Steck mal in meiner Haut richtet sich an alle Kinder (und Erwachsene) – an jene, die von Rassismus betroffen sind genauso wie an jene, die in...

It´s a white world out there

Olaolu Fajembola und Tebogo Nimindé-Dundadengar haben mit „Gib mir mal die Hautfarbe“ einen äußerst fundierten und prax­isorientierten Elternratgeber zum Umgang mit Rassismus bei Kindern und Jugendlichen geschaffen. Die Autor*innen wenden sich einleitend der Bestimmung von zentralen Begrifflichkeiten zu, räumen anschließend mit verhaltenspsychologischen Mythen auf und rahmen ihre Ausführungen stets mit...

Rassismus reloaded

Herbst 1973: Elf Jahre ist der Algerienkrieg vorbei – doch die Nachwirkungen sind immer noch zu spüren. Viele aus Algerien zurückgekehrte Franzosen träumen noch immer von der guten alten Zeit der Kolonialisierung und sind allein in Marseille mit ihren rund hunderttausend Personen eine nicht zu unterschätzende Macht. Sie wollen die...

Gastarbajter*in – Rassismus tötet

Semra Ertan starb am 26. Mai 1982 in Hamburg mit 25 Jahren. Sie war in einen Hungerstreik getreten und hatte sich dann öffentlich verbrannt. Sie forderte, „dass Ausländer nicht nur das Recht haben, wie Menschen zu leben, sondern auch das Recht haben, wie Menschen behandelt zu werden.“ Der Presse hatte...

Werkzeug gegen Rechtspopulismus

Anhand von zwei Leitbegriffen entwickelt Dietze ein geschlechtersensibles Instrumentarium, um die Verschränkung zwischen Rechtspopulismus und Antifeminismus zu klären. Der Rechtspopulismus bedient sich sowohl einer ethnosexistischen Konstellation als auch eines sexuellen Exzeptionalismus, um politisch soziale Gruppen mittels des Schürens von Ängsten und Verunsicherung zu vereinnahmen. Während der sexuelle Exzeptionalismus die Funktion...