Kategorie: Politik

Die Stimme der Klassenerfahrung

Während die Originalausgabe bereits 2000 erschien, wurde nun der Band endlich in deutscher Sprache veröffentlicht. Als revolutionäre Schwarze Feministin aus der Arbeiterklasse kommend, grenzt sich bell hooks energisch gegen reformistischen Mainstream-Feminismus ab. Ein erfolgreich geführter Kampf gegen das Patriarchat muss aus ihrer Sicht das Klassenthema unausweichlich in die eigene Analyse...

Huhn-oder-Ei? Patriarchat oder Kapitalismus?

Dieses Buch ist eine Neuauflage der 1983 erschienenen Originalfassung in deutscher Sprache und auch nach 30 Jahren ist es immer noch ein zentrales Werk des materialistischen Feminismus. Einerseits finden sich in Vogels Werk kontemporäre Auseinandersetzungen mit dem sozialistischen Feminismus der 1970er und 1980er Jahre und andererseits Kerntheorien zur sozialen Reproduktion....

Frauenstreik in der Schweiz

Das Teilen der Erfahrungen streikender Frauen und Zeitzeuginnen, wie auch die Motivationen feministischer Kollektive zur Streik-Organisation, werden in diesem Band behandelt, so dass die Besonderheiten von Frauenstreiks erkennbar werden und theoretische Grundlagen dazu erläutert werden. Fragen danach, wie Umverteilung von Arbeit gelingen und Frauen-Organisierung dabei unterstützen kann, werden dabei u.a....

Unser Nachbar Schweiz: 50 Jahre Frauenstimmrecht

50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz: Immer wieder habe ich mich gefragt, wieso in einem der fortschrittlichsten und demokratischsten Staaten der Welt die Frauen erst 1971 das Wahlrecht erhielten, als so ziemlich letzte auf dieser Welt. In diesem Sammelband werden diese und viele andere Fragen klug, witzig, selbstbewusst und engagiert...

Menschenrechte sind unteilbar

In ihrem Buch beschäftigt sich Esther Dischereit in 13 Essays, Interviews und transkribierten Vorträgen mit den Themenkreisen Antisemitismus, Rassismus, rechtem Gedankengut, Flucht und Asyl. Die Texte sind in der Zeit von 1995 – 2020 entstanden. Es wird immer wieder betont, dass rechtsextreme Anschläge keine vereinzelten Taten sind, sondern weit verzweigter...

Genauer hinschauen

Wie wird Prostitution unter den Bedingungen städtischer Neoliberalisierung regiert? Dieser Frage geht die Autorin in ihrer Dissertation anhand dreier Beispiele in Deutschland nach. Sie zeigt dabei auf, dass die These der Verdrängung von Sexarbeit durch Gentrifizierungsprozesse zu kurz greift und zu einseitig ist – vielmehr existieren unterschiedliche, teils widersprüchliche Tendenzen...

Werkzeug gegen Rechtspopulismus

Anhand von zwei Leitbegriffen entwickelt Dietze ein geschlechtersensibles Instrumentarium, um die Verschränkung zwischen Rechtspopulismus und Antifeminismus zu klären. Der Rechtspopulismus bedient sich sowohl einer ethnosexistischen Konstellation als auch eines sexuellen Exzeptionalismus, um politisch soziale Gruppen mittels des Schürens von Ängsten und Verunsicherung zu vereinnahmen. Während der sexuelle Exzeptionalismus die Funktion...

Verzahnte Ausgrenzung

Der Band „Antisemitismus – Antifeminismus“ nimmt sich zwei zentrale Ausgrenzungsstrategien des 19. und 20. Jahrhunderts vor und geht den Überlagerungen, aber auch Konkurrenzverhältnissen zwischen beiden nach. Gut nachvollziehbar ist die Gliederung in drei große Blöcke: „Frauen als Akteurinnen“ umfasst u.a. Beiträge zum Umgang (besser: Nicht-Umgang) der radikalen Frauenbewegung Ende 19./Beginn...

Antisemitismus und Misogynie

Als Rabbinerin weiß Delphine Horvilleur, wovon sie spricht, wenn sie ihre Leser_innen auf einen Ausflug in die Hintergründe des Antisemitismus einlädt – und der ist ohne Frage erkenntnisreich. Die Französin schafft es, das immer noch hochaktuelle Thema kritisch zu beleuchten und gleichzeitig eine humorvolle Schreibweise beizubehalten. Sie befasst sich mit...

Africa for the Africans – Verpasste Chancen

Zunächst stellt die Autorin die ideologisch sich widersprechenden Begriffsschulen für „Nationalismus“ und „Internationalismus“ und deren historische Bedingtheit vor. Sie klärt, welche Rolle diese widersprüchlichen Sichtweisen für die Entstehung des Panafrikanismus im globalen Süden haben. Die Visionen der Vertreter des Panafrikanismus, wie Frantz Fanon, Ben Balla (Algerien) und Kwame Nkrumah (Ghana)...