Schlagwort: Popkultur

Die anderen Stimmen

Das aus einer Masterarbeit hervorgegangene Buch widmet sich der Frage, ob Sexismus in der Klanglichkeit von Stimmen hörbar ist und wenn ja, wie er klingt. Das Buch möchte so auch einen Beitrag zu einer feministisch motivierten Popmusiktheorie liefern, die bislang gerade hinsichtlich der Klanglichkeit von Popmusik noch wenig bis gar...

Feminismus als Ware?

Die US-Amerikanerin Andi Zeisler ist Mitbegründerin von Bitch Media, einem feministischen Medienprojekt zu Popkultur. „Wir waren doch mal Feministinnen. Vom Riot Grrrl zum Covergirl –  Der Ausverkauf einer politischen Bewegung“ ist nun Zeislers drittes Buch. Und der Name ist Programm. Gnadenlos nimmt sie vermeintlich feministische Stars, Trends und Hollywoodproduktionen unter...

Mad Men and Women

In der Reihe „booklet“ gibt der diaphanes Verlag einem beliebten Format der Popkultur Raum: den Fernsehserien, deren Bedeutung in mancher Deutung bereits die des Kinos übertrifft. Und tatsächlich machen sie süchtig und werden auch als moderne Epen bezeichnet. Serien wie „Seinfeld“, „Breaking Bad“, „Sex and the City“ und viele andere...

Starkes Material

Der Sammelband „fiber_feminismus“ feiert 24 Ausgaben der Zeitschrift „fiber. werkstoff für feminismus und popkultur“, die seit 2002 in Wien erscheint. Im Zine-Style bebildert durch Collagen, Comics und Bastelanleitungen, sind hier Artikel aus den bisherigen Ausgaben zusammengestellt. Unterteilt ist das Buch nach den Schlagworten der Zeitschrift: fiber, feminismus und popkultur. Dazu...

Diversität eines Medienspektakels 

Wie kaum ein anderes Ereignis der Populärkultur polarisiert der Eurovision Song Contest jedes Jahr auf ein Neues. Initiiert 1956, um das junge Medium Fernsehen mit einer Musikshow attraktiv zu gestalten, kann der Wettbewerb als Spiegel gesellschaftspolitischer und kultureller Veränderungen herhalten. Diesem Unterfangen widmet sich der Sammelband, der von MedienwissenschaftlerInnen der...