Schlagwort: Altersforschung

„Als Oma hat man…“: Altsein & Geschlecht

Der gebrechliche Körper eines alten Menschen „wirkt wie eine Mahnung an die Vergänglichkeit“ und bildet die Abgrenzungsfolie zum eigenen „zunehmenden Körperbewusstsein“ junger Menschen, so eine zentrale Erkenntnis einer nun vorliegenden umfassenden Untersuchung von Altersbildern Jugendlicher in Südtirol. Die methodisch hoch interessante und ambitionierte Studie analysiert mittels dokumentarischer Methode Zeichnungen und...

alt + Frau*=?

Altwerden unter neoliberalen Bedingungen, als Frau, als Prekarisierte, als schwuler Mann. Was bedeutet Ruhestand in einer Leistungsgesellschaft, die sich selbst „Aktivgesellschaft“ nennt, in der nach der Krise 2008 Prekarisierung zur Norm wird? Ein weißer Mann in seinen besten Jahren, in den Jahren seiner Erwerbstätigkeit, ist weiterhin das (Lebens)Modell, das implizit...