Für meine Enkel

Mit 80 Jahren blickt die Autorin auf ihr bewegtes Leben zurück und schreibt es auf den Wunsch ihrer Enkel auf. Die Autorin hat alles erlebt, was das 20. Jahrhundert zu bieten hatte. Kindheit im gepflegten Bürgertum Berlins, antisemitische Verfolgung als “Mischling ersten Grades”, Emigration nach England. Leben in London, gemeinsam mit ihrem Mann Wilhelm Feuchtwang und ihrem Sohn. Danach aber ein sie erfüllender Beruf, gemeinsam mit dem ebenfalls emigrierten Wiener Walter Neurath. Ihre spärliche Schulbildung hat ihren kulturellen Lebensweg nicht beeinflusst. Der Verlag Thames & Hudson wurde ihr zur Heimat. Hochkultur in jeder Form lebte sie dort. “Man könnte meinen, es wäre ihr nie etwas zugestoßen, was ihr nicht größte Freude an der Welt bereitet hätte.” Nachruf in The Guardian, David Plantes. Die Erzählung aus ihrem Leben ist beeindruckend und spannend.
Maria Weywoda
Eva Neurath: Was ich meinen Enkeln noch erzählen wollte. Kindheit und Jugend in Berlin. Emigration in London. Das Lebenswerk. Aus dem Engl. von Ursula Wulfekamp. 112 Seiten, Schirmer & Mosel, München 2017 EUR 25,50