Schlagwort: Homosexualität

Wenn Worte meine Waffe wären

Sheherazade, eine jugendliche Muslima, deren Name konsequent falsch ausgesprochen wird, erzählt in einer Mischung aus Ich-Erzählung und Zine-Elementen (selbstgestalteten Mini­collagen) aus ihrem Leben in Dänemark. Der Vater liegt im Spital, da er an Herzproblemen und einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet. Die Mutter ist unglücklich und überfordert, kapselt sich in der Community...

Weiblich, homosexuell, sportlich

Im vorliegenden Band werden Sexismus und Homophobie im Sport sowohl psychologisch, soziologisch und pädagogisch als auch sport- und filmwissenschaftlich betrachtet. Das Buch beinhaltet Grundlagen und theoretische Überlegungen, weiters Analysen des organisierten Sports im Verein und des Sportunterrichts in Deutschland sowie der einflussreichen Medien. Beispielsweise stellt sich die Frage, warum die...

Homobewegung & Homokunst

Was hat Kunst mit sozialer Bewegung zu tun? Ist sie Ausdruck von Protest? Kann sie Mittel sein, um soziale Kämpfe und gesellschaftlichen Wandel zu dokumentieren? Hat sie die Avantgardefunktion einer emanzipatorischen Ideenschmiede? Oder ist Kunst nur Dekomaterial oder Ersatzbeschäftigung in politisch mauen Zeiten? Oder Ausdruck von biedermeierlichem Rückzug in die...

Wie homophob ist Deutschland?

Die Deutsche Antidiskriminie-rungsstelle des Bundes hat das Jahr 2017 zum „Themenjahr für sexuelle Vielfalt“ erklärt und aus diesem Anlass eine Studie zur Einstellung gegenüber lesbischen, schwulen und bisexuellen Menschen in Auftrag gegeben. Im Oktober und November 2016 wurden mehr als 2.000 bevölkerungsrepräsentative Telefoninterviews geführt. Große Zustimmung bei den Befragten fanden...

Prinzessin statt Frosch

„Flora und der Honigkuss“ ist die Geschichte von Prinzessin Flora, die im Gegensatz zu all ihren Freundinnen keine Lust verspürt Frösche zu küssen, damit sich diese in wunderschöne Prinzen verwandeln. Ihr Umfeld ist über dieses Verhalten besorgt, weshalb sich die Eltern mit Flora auf Weltreise begeben, um auf die Suche...

Geschlechtliche Unzuverlässigkeit

Vor dem Hintergrund der politischen und theoretischen Entwicklungen der letzten dreißig Jahre unterzieht Hanna Hacker ihr 1987 erschienenes Buch „Frauen und Freundinnen, Studie zur weiblichen Homosexualität am Beispiel Österreich 1870-1938“ einer kritischen Neubearbeitung. Das Ergebnis gibt einen sehr guten Überblick zu den politisch-aktivistischen und theoretischen Entwicklungen der letzten drei Dekaden...