Schlagwort: Schule

Miri

Nach einigen Kinderbüchern gibt die Wiener Autorin Christine Auer mit „Miriam im Sternschnuppenjahr“ nun ihr Debüt als Jugendbuchautorin. Nachdem ich die Freude hatte, die Etappen der Entstehung des Buches über mehrere Jahre mitzuerleben, habe ich es umso mehr genossen, jetzt das fertige Buch in Händen zu halten. Und erst recht...

Durch-Gefallen

Der Deutschlehrer und Familienvater Stefan Reberg steckt in einer beruflichen Sinnkrise und bringt sich um. Sein bester Freund Joachim, der an der selben AHS als Mathematiklehrer arbeitet, versucht mittels Recherchen zu rekonstruieren, warum dieser den Freitod wählte. Es werden verschiedene SchülerInnen und ihre persönlichen, sozialen Konflikte vermittelt, parallel dazu Seebergs...

Bombe an Bord

In dem Jugendroman der niederländischen Autorin Mirjam Mous geht es um eine Klassenfahrt der Klasse 8c. Allerdings kommt der Reisebus mit den SchülerInnen nicht weit, denn schon kurz nach der Abfahrt erhalten die SchülerInnen anonyme Nachrichten, die dazu führen, dass sie sich eine im Bus verstaute DVD anschauen. Auf dieser...

Für-Sich- und Für-Andere-Sein

Schule ist nicht nur ein System, sondern immer auch ein psychischer Raum. Geschlechtlichkeit wird als Aufgabe deutlich, die grundlegende Tatsache menschlicher Begrenztheit zu bewältigen. Die Autorin zeigt ganz konkrete Möglichkeiten für die Unterrichtspraxis auf, das Für-Sich- und Für-Andere-Sein der menschlichen Existenz in gemeinschaftlicher Anstrengung zu bearbeiten. Dies ist umso notwendiger,...

Engagiertes Lehren – ein Alltagsspagat

Erschütternd, rührend, herzerwärmend, überaus menschlich und mit allen Höhen und Tiefen gespickt: So stellt sich der Alltag einer engagierten Lehrerin und ihrer Schüler und Schülerinnen in einer Sonderschule dar. Jede und jeder einzelne von ihnen trägt einen großen Rucksack an Problemen mit sich. Da ist zum Beispiel Fadime, die so...

Großes LGBTIQ-Handbuch für PädagogInnen

Der vorliegende, sehr dichte Sammelband bietet einen Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis und einen mehrdimensionalen Blick auf sexuelle und identitäre Vielfalten in verschiedenen pädagogisch interessanten Feldern. Die Hauptteile der Sammlung beschäftigen sich mit Kindheit, Jugend und (Regenbogen)familien und mit dem Altern. Im theoretischen Teil besticht die gut gelungene Mischung aus...

Wie die Schule ungleich macht

Dieser sehr anregende Sammelband der Erziehungswissenschaft gruppiert Beiträge zu Schulalltag und Lehrpraxis um Judith Butlers Theorie der Subjektivation – also der Herstellung von Subjekten durch Macht- und Normierungsprozesse. Allen Aufsätzen liegt eine doppelte Reflexivität zu Grunde: Zum einen geht es um das Erkennen (verdeckter) Strukturen, die Ungleichheiten im System Schule...