Kategorie: Belletristik

Ida Bauer – Schwester und „Dora“

Ida ist ein Roman über die historische Ida Bauer, die in Wien 1882 geboren und als „Fall Dora“ in Sigmund Freuds Schriften berühmt wurde als jene Patientin, die die Behandlung nach nur 14 Wochen abbrach und anhand derer Freud das Phänomen der Übertragung beschrieb. Idas Bruder Otto Bauer wiederum war...

Eine einsame Frau macht das Beste aus Gegebenem

Johanna sieht sich nach enttäuschter Liebe gezwungen, einen älteren Kaufmann zu heiraten. Ein gutsituiertes Leben in Danzig beginnt. Erst nach dem Tod des Mannes kann sie ein autonomes Leben führen. Im Athen des Nordens, Weimar, in der Nähe Goethes, entwickelt sich unter ihrer geschickten Hand eine stetige Salongesellschaft. Sie verkehrt...

Ménage-à-trois in der High Society

Die Großmutter der Autorin, Jennifer, heiratete 1942 Robert Heber-Percy, und bekam ihre Tochter Victoria. Aber bereits 1944 trennte sich Jennifer und zog aus. Denn ihr Ehemann, auch bekannt als Mad Boy, war eigentlich schon vergeben, und zwar an Lord Berners, mit dem er eine lebenslange schwule Beziehung hatte. Die beiden...

Schonungslose Erinnerungen

Wie ist es, wenn eine Frau sich Jahrzehnte später an ihre erste „Liebesnacht“ erinnert, die jahrelang ein Tabu war und für sie in den nächsten Jahren zu massiven Irritationen geführt hat? Im Jahr 1958 fährt die unerfahrene Annie D., die gerade 18 Jahre alt ist, in das Departement Orne, um...

Feministisch Schreiben

Trotz langer Erfahrung als Buchrezensentin stehe ich gerade vor der etwas paradoxen Situation, ausgerechnet bei einem Buch über das Schreiben nicht zu wissen, wie ich anfangen soll. In „Schafft euch Schreibräume!“ von Judith Wolfsberger, Autorin, Schreibtrainerin und Gründerin des Schreibstudios writersstudio in Wien, werden wir Zeuginnen des sich über Jahre...

Mut zur Freiheit

Gertrude, die Tochter einer regimekritischen Familie, die ihre Ausbürgerung aus der DDR, Deutsche Demokratische Republik, beantragt hat, kommt neu in die Schulklasse von Ina. Die beiden Mädchen befreunden sich, damit beginnt eine herzerwärmende Geschichte über ihre Freundinnenschaft, die sie auch in schwierigen Zeiten stets zusammenhält. Die im Jahr 1972 geborene...

Pubertät und Tragik

Wer gerne Mill Valley in Kalifornien besuchen würde, aber an der Reise scheitert, der/dem sei geraten, den blauen Buchdeckel aufzuschlagen und durch die Seiten von Lindsay Lee Johnsons Jugendroman Der gefährlichste Ort der Welt zu blättern. Detailreiche Beschreibungen geben das Gefühl, an einem Sommertag durch den Ort zu schlendern, während...

Ein grünes Licht in der Nacht

Auf der sehr kleinen Ostseeinsel Griffiun steht das Internat Schloss Hoge Zand. Alina Renner muss hier sechs Monate bleiben, ihr alleinerziehender Vater hat ein Forschungssemester in den USA bekommen, und wollte sie nicht alleine in Berlin lassen. Die Insel und das Internat sind in Alinas Augen sehr vorsintflutlich: kein Handyempfang,...

Es lebte einmal ein Mädchen…

… die wollte, dachte, beschloss usw.“ In kurzen, kindgerechten Texten werden in diesem Bestseller 100 Frauen* und Mädchen* vorgestellt, die großteils aus Europa und den USA stammen, aber nicht nur. Die meisten der biografischen Schlaglichter beginnen in der Mädchenzeit, was gut an die Perspektive des kindlichen Zielpublikums anknüpft. Wer kennt...