Kategorie: Belletristik

Kernphysikerin voll Leidenschaft

1878 in Wien geboren, zeigte sich Lise Meitner bereits als Kind an Physik interessiert. Dank Lises Hartnäckigkeit und des Weltbildes ihrer Eltern konnte sie 1901 Physik, Mathematik und Philosophie an der Universität Wien studieren und 1906 in Physik promovieren. Danach wechselte sie nach Berlin. Hier fand sie mit dem Chemiker...

Starke Frauen erwünscht

Zu Beginn der Filmgeschichte waren Frauen in ausführenden Funktionen in der Filmproduktion tätig. Elvira Notari in Italien, Alice Guy-Blaché in Frankreich waren als Regisseurinnen und Produzentinnen von Anfang an mit dabei. So auch Louise Kolm-Fleck (1873-1950). Als Louise Veltée geboren – der Vater war als Schausteller in Wien erfolgreich –...

Ilse Frank, Frau Bauhaus

2019 feiert hundert Jahre Bauhaus. Diese vielseitige und einflussreiche Schule – manche sprechen von der wichtigsten Kunstbewegung der Moderne – wurde in Weimar als Schule für Design gegründet und positionierte sich unakademisch und revolutionär. Viele Frauen fühlten sich angezogen von der freien Atmosphäre und dem experimentellen Charakter. Der Bereich Architektur...

Wandel feministischer Positionen

Erica Fischer ist weltberühmt geworden als Autorin von „Aimee & Jaguar“, ist aber auch Mitgründerin von neuer Frauenbewegung in Österreich, Übersetzerin, Journalistin – und jetzt 76 Jahre alt. Sie hat im vorliegenden neuen Buch neun junge, deutschsprachige Feministinnen von heute zum Gespräch getroffen, um sich mit aktuellen feministischen Positionen auseinanderzusetzen....

Rainbow Families

In diesem Buch lernen sich am Bauernhof Mika und Ida kennen. Mika hat zwei Mamas, Ida nur einen Papa, da die Mama weggegangen ist. Durch einen Beinahe-Unfall mit Eseln finden die zwei Kinder einen Draht zueinander und einigen sich darauf, dass Familie Familie ist, egal wie diese aussieht. „Die einen...

Kombüsenratten und holzbeinige Piratinnen

Die Heldinnnen der Geschichte bleiben am liebsten zu Hause und essen Sandwiches. Lieblingslektüre ist ein Kinderwörterbuch, aus dem hie und da Begriffe vorgelesen werden, etwa „lau, adjektiv, nicht kalt, nicht warm“. Eine andere Beschäftigung besteht darin, dem Gras beim Wachsen zuzuhören. Um Geld zu verdienen, stopfen sie Socken der Nachbarschaft....

Miri

Nach einigen Kinderbüchern gibt die Wiener Autorin Christine Auer mit „Miriam im Sternschnuppenjahr“ nun ihr Debüt als Jugendbuchautorin. Nachdem ich die Freude hatte, die Etappen der Entstehung des Buches über mehrere Jahre mitzuerleben, habe ich es umso mehr genossen, jetzt das fertige Buch in Händen zu halten. Und erst recht...

Zauber des Waldes

Ganz spezielle Beziehungen haben die beiden Schwestern Jules und Sylvie zum Wald, zu den Tieren und zum Fluss in ihrer Nähe. Sie kennen alle Wege und verschlungenen Pfade, sind sich aber der Gefahr des Flusses, der an einer geheimnisvollen Stelle einen wilden Strudel hat, sehr bewusst. Dort, heißt es, sind...

Hyde, so wie in Jekyll & Hyde

Katrina ist 18 Jahre und als fertig ausgebildete Tischlerin auf der Walz. Sie reist von Job zu Job, bis sie in einem renovie­rungsbedürftigen, geheimnisvollen Haus als Verwalterin eingestellt wird. Trotz leichtem Gepäck trägt sie schwer an ihrer Vergangenheit – in einem Feuer hat sie ihr Zuhause und ihre Familie verloren,...