Schlagwort: Trennung

Trennungen machen schwermütig

Eine schwermütige Stimmung umwölkt den Roman der 1985 geborenen Dänin Josefine Klougart. Atmosphärisch tragen dazu ländliche Szenen im norddänischen Winter bei. Erzählt wird die Geschichte einer Frau, die in ihr Elternhaus zurückkehrt, um sich mit der Trennung aus einer schwierigen (Hetero-)Liebesbeziehung und dem drohenden Tod der Mutter auseinanderzusetzen. Die Handlung...

Amour fou depressiv

Pauline Delabroy-Allard, eine knapp über dreißigjährige Autorin aus Frankreich, legt mit ihrem Debüt einen Roman vor, der es in die zweite Runde des Prix Goncourt geschafft hat. Von der französischen Kritik wird er überaus gelobt, im Stil mit Marguerite Duras verglichen, dementsprechend sind die Erwartungen der Leser*innen hoch. Erzählt wird...

Eine Frau denkt

Und was das für ein mitreißender Gedankengang ist! Wie der Buchtitel schon ankündigt, wird heftig nachgedacht, von Freitag bis Montag. Der Alltag der Schriftstellerin Lisa wird begleitet von einem Ehemann, einer Tochter, einem Liebhaber, einem Seelenverwandten und einem Gelegenheitscoach. Leider verabschieden sich zwei davon an diesem Wochen­ende. Was aber keinesfalls...

Rechnungen und Kassazetteln

Beziehungen konstituieren sich, funktionieren oder zwei Menschen entfernen sich wieder voneinander. Eine dritte Person ist nur ein Vorwand. Der neue Roman von Laura Freudentaler spielt in der Gegenwart, er wird auktorial aus der Perspektive der ca. 50 Jahre alten Pianistin Anna erzählt, die sich innerhalb ihrer heteronormativen Beziehung nicht mehr...

Midlife-Krise, die sich lohnt

Ingrid und Jan, ein gut situiertes Ehepaar mit zwei Söhnen um die 20 Jahre im bürgerlichen Oslo, ringen mit der Krise der mittleren Jahre. Im Grunde ist es Ingrids Geschichte. Ihr Leben ist ein tiefes Spiegelbild der Ereignisse des 20. Jahrhunderts: sie wuchs bei den Großeltern auf, nachdem sich ihre...