Kategorie: Belletristik

Zauber des Waldes

Ganz spezielle Beziehungen haben die beiden Schwestern Jules und Sylvie zum Wald, zu den Tieren und zum Fluss in ihrer Nähe. Sie kennen alle Wege und verschlungenen Pfade, sind sich aber der Gefahr des Flusses, der an einer geheimnisvollen Stelle einen wilden Strudel hat, sehr bewusst. Dort, heißt es, sind...

Hyde, so wie in Jekyll & Hyde

Katrina ist 18 Jahre und als fertig ausgebildete Tischlerin auf der Walz. Sie reist von Job zu Job, bis sie in einem renovie­rungsbedürftigen, geheimnisvollen Haus als Verwalterin eingestellt wird. Trotz leichtem Gepäck trägt sie schwer an ihrer Vergangenheit – in einem Feuer hat sie ihr Zuhause und ihre Familie verloren,...

Wenn Worte meine Waffe wären

Sheherazade, eine jugendliche Muslima, deren Name konsequent falsch ausgesprochen wird, erzählt in einer Mischung aus Ich-Erzählung und Zine-Elementen (selbstgestalteten Mini­collagen) aus ihrem Leben in Dänemark. Der Vater liegt im Spital, da er an Herzproblemen und einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet. Die Mutter ist unglücklich und überfordert, kapselt sich in der Community...

Nutella in Syrien?

Wie ist es, wenn der eigene Vater stirbt und die Mutter in Selbstmitleid versinkt? Wenn nichts mehr Spaß macht? So geht es Anna, die in Berlin lebt und der genau dies passiert. Dann lernt sie übers Internet einen Mann kennen und verliebt sich, ihm zuliebe konvertiert sie zum Islam und...

Gezeichneter Blog nun gedruckt

Aus der Perspektive der 30-Jährigen schreibt die Comic-Bloggerin Katja Klengel für 15-jährige Mädchen und am Schluss auch einen Brief an sich selbst in jenem Alter. In dem kleinen, quadratischen Büchlein liegen jetzt sieben Blogeinträge gedruckt vor, einer davon war bislang noch nicht erschienen. Darin geht es um Themen, die den...

Liebe als enttäuschende Fortsetzung

Mit der feministischen Graphic Novel „Der Ursprung der Welt“ ist Liv Strömquist vor einem Jahr ein Über­raschungsbestseller gelungen, der sich beschwingt und abgründig über Frauenverächtliches rund um Klitoris, Vulva und Menstruation lustig macht und dabei immer wieder utopischen Ansichten Raum gibt. Nun folgte ein weiterer Band von ihr über den...

„Es tut gut, miteinander zu sprechen.“

Die Schriftstellerin Leïla Slimani reist 2015 durch ihr Heimatland Marokko, das sie mit 17 Jahren verließ. Dabei spricht sie mit marokkanischen Frauen über deren Sexualität. Ihre Graphic Novel basiert auf dem 2018 bei btb im Anschluss an die Reise erschienenen Essay „Sex und Lügen. Gespräche mit Frauen aus der islamischen...

Dreist und gewagt…

…wäre wohl die direktere Übersetzung des französischen Originaltitels „Culottées“, unter dem nun der zweite Band auf Deutsch von „Unerschrocken“ mit 15 Porträts von Frauen* erschienen ist. Pénélope Bagieu erzählt im Rahmen von 45-63 Zeichnungen Lebensgeschichten von Frauen* und Mädchen* verschiedener globaler Räume und Epochen (19. Jahrhundert bis heute), unterschiedlichen Alters,...

Zugehörigkeiten

In ihrem autobiografischen Buch erzählt Sylvia Ofili von ihrer Jugend in Nigeria ab dem Besuch eines Internats bis zu ihrer Zeit als erwachsene Studentin in Deutschland. Als Kind einer weißen Deutschen und eines Schwarzen Nigerianers erlebt sie die gesellschaftlichen Abwertungen, da nicht Schwarz genug und dort nicht weiß genug zu...