Kategorie: Körper

Ausstellungskatalog Travestie

Der in Grün-Grau gehaltene Katalog der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig lädt ein, sich in Machtverhältnisse und Handlungsspielräume einzufühlen. Wer sich noch nie mit Konzeptkunst auseinandergesetzt hat, kann sich entlang der Idee einer Reise als eines gedanklichen Ankers im Projekt „Travestie für Fortgeschrittene“ weiterbewegen. Das Büchlein bietet sowohl Textcollagen, kurze...

Unerhörte Schwangerschaften

Alisa Tretau vereint in dem Sammelband „Nicht nur Mütter waren schwanger“ diverse Texte, die sich aus persönlicher Perspektive mit den Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Elternsein beschäftigen. Gemeinsam ist den Beiträgen in all ihrer Unterschiedlichkeit der „unerhörte“ Blick, der in dominierenden, normativen Diskursen über Schwangerschaft nicht vorkommt. Es kommen lesbische Paare...

Die anderen Stimmen

Das aus einer Masterarbeit hervorgegangene Buch widmet sich der Frage, ob Sexismus in der Klanglichkeit von Stimmen hörbar ist und wenn ja, wie er klingt. Das Buch möchte so auch einen Beitrag zu einer feministisch motivierten Popmusiktheorie liefern, die bislang gerade hinsichtlich der Klanglichkeit von Popmusik noch wenig bis gar...

Praxishandbuch für die Sexualität

Nach dem Band „Sexuelle Bildung für junge Frauen“ (2015) veröffentlicht die Autorin nun eine weitere Sammlung von körperorientierten Methoden, diesmal für die sexuelle Bildung erwachsener Frauen. Die Methoden und Techniken sind für Frauengruppen konzipiert und sollen einen umfassenden und ideologiefreien Zugang zu sexualtherapeutischen Ansätzen vermitteln. Die Sammlung besteht aus ganzheitlichen...

Weiblich, homosexuell, sportlich

Im vorliegenden Band werden Sexismus und Homophobie im Sport sowohl psychologisch, soziologisch und pädagogisch als auch sport- und filmwissenschaftlich betrachtet. Das Buch beinhaltet Grundlagen und theoretische Überlegungen, weiters Analysen des organisierten Sports im Verein und des Sportunterrichts in Deutschland sowie der einflussreichen Medien. Beispielsweise stellt sich die Frage, warum die...

Happy Abortions – Abortion on demand, without apology

Naturalisiertes Mutterglück als gesellschaftliche Norm, der Fötus als eigenständiges Subjekt, das sich mit der bildgebenden medizinischen Diagnostik verfestigt hat, patriarchal konditioniertes Scham- und Schuldgefühl zur Regulation des weiblichen Sexualverhaltens, Kontrolle des reproduktiven Körpers als weibliche Pflicht, Frauenkörper als Objekte der national gewünschten Nachkommenschaft: Erica Millar geht in ihrem Buch über...

Kein Grund rot zu werden

Zum Abschluss des Studiums Grafik-Design & Illustration an der TH Nürnberg haben zwei Freundinnen das Projekt „Ebbe und Blut“ entwickelt und zum Buch gemacht. Freundschaftlich ist auch der Ton gehalten, in dem hier die grundlegendsten Vorgänge der weiblichen Geschlechtsorgane erklärt und illustriert werden. „Wir hatten Abi gemacht, fast fertig studiert...

Eine Gleichsetzung von „Frau“ und „Mutter“

Mutterschaft, Mutter sein, Mütter für die Nation, Mutterleib, Mutterpflichten – Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Mutter“ findet seit Jahrzehnten in der wissenschaftlichen, politischen, feministischen, soziologischen und biologischen Analyse seinen Platz. Und meistens ist sie an die Position der „Frau“ gekoppelt. Die Diskurse nehmen jedoch unterschiedliche Geschwindigkeiten und Richtungen ein, spalten...

Reproduktion von Geschlecht

Wie haben sich Vorstellungen von Geschlecht und Reproduktion im Diskurs um Präimplantationsdiagnostik (PID) in Deutschland gewandelt? Dieser Frage geht Malaika Rödel mit ihrer hier veröffentlichten Dissertation nach und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Prozesse der Vergeschlechtlichung und Naturalisierung in Reproduktionstechnologien in den Fokus zu rücken. Dazu verknüpft sie Konzepte...

„Kein Wort dafür“

Der Salzburger Verlag edition riedenburg leistet mit zwei parallel erschienenen Büchern einen Beitrag zur Enttabuisierung von Totgeburten bzw. Fetozid. Wärmstens zu empfehlen ist das „Bilderbuch für Frauen, die ihr Kind in der Schwangerschaft verloren haben“ – nicht nur für Betroffene, sondern gerade auch für alle anderen. Nicole Schäufler, Künstlerin, Journalistin...