Kategorie: Hörbuch

Empfindungen, Erinnerungen, Veränderung

Der fünfte Roman von Virginia Woolf „Zum Leuchtturm“ (1927) gilt als ein Hauptwerk der literarischen Moderne und experimentiert mit Mehrstimmigkeit, inneren Monologen und fragilen Strukturen. Empfindungen, Erinnerungen und Wahrnehmungen der Familie Ramsay rund um ihre gemeinsamen Aufenthalte im Ferienhaus auf der schottischen Insel of Skye entfalten so ein facettenreiches Bild...

Abnabelung

Die 25jährige Kulturanthropologin Sofia Papastergiadis begleitet ihre Mutter Rose von Yorkshire nach Almeria, wo diese sich mit ihren Ersparnissen in eine Klinik begibt. Rose leidet an massiven Gehproblemen, der Klinikleiter Dr. Gomez ist ihre letzte Hoffnung. Er soll sie heilen, aber sie zweifelt sehr bald an dessen Behandlungsmethoden, da dieser...

Für die literarisch anspruchsvolle Frau

Ein Haus an einem märkischen See… damit beginnt die Herausforderung ans Gedächtnis. 15 Leben, 15 Schicksale von den 1920er Jahren bis heute – verflochten und verworren, verbunden und lose. Es ist nicht einfach, den Überblick zu behalten, alles wird mit vielen Details gespickt, die dazu verleiten, sich zu verlieren. Dies...

Audre Lorde ist hörbar da

AnouchK Ibacka Valiente hat 2015 eine Sammlung von Audre Lordes Texten als Buch zusammengestellt, die nun von Agnes Lampkin eingesprochen wurden und als Hörbuch vorliegen. Eindrücklich ist dabei nicht nur die Stimme der Sprecherin, die hörbar selbst hinter diesen Gedanken steht, worüber sie auch im Booklet kurz Auskunft gibt. Der...

Was man dem Hass entgegensetzen kann

Ellen erzählt aus ihrer kindlichen Sicht von den Gräueln des Zweiten Weltkrieges. Ihrer jüdischen Mutter ist die Flucht nach Amerika gelungen, sie jedoch bleibt bei ihrer Großmutter. Sie erlebt die Deportation ihrer Spielkameradinnen, den Selbstmord ihrer Großmutter, der sie die Tabletten unwillig, aber dennoch reicht. Eine Kindheit, wie sie eigentlich...