Schlagwort: Alltag

Aufschwungsträume im Wuppertal

Tamara ist Teenager im Wuppertal in den frühen 1960er Jahren. Trostlos umfängt die Leserin die Wohnungsknappheit, die zerplatzten Träume der Kriegsgeneration, die fehlende Aufarbeitung des Nationalsozialismus, die Standesdünkel und Bildungsfeindlichkeit, sowie das Ausgeliefertsein an übergriffige Nachbarn, hoffentlich wohlwollende LehrerInnen, und die Launen der Mutter, einer überarbeiteten Alleinerzieherin. Doch Tamara will...

Möglichkeiten und deren Begrenzung

Inge Stein lebt im Ost-Berlin der 1980er Jahre, die Stadt, in die sie bei erster Gelegenheit, das öde Landleben hinter sich zu lassen, zieht. Doch auch hier ist es schwierig. Sich oppositionspolitisch engagieren oder nicht, und wenn ja, wie weit? Männer lieben oder Frauen oder ist Sex überhaupt so wichtig?...

Erzwungene Kraftanstrengungen

Die Berliner Autorin beschreibt in behutsamer Weise, wie sich ihr Lebensgefährte aufgrund eines Sturzes von der Leiter bei der Wohnungsrenovierung neu in seinem Leben zurecht finden muss, da er querschnittsgelähmt ist. Obgleich sie gewillt ist, weiterhin das Leben mit ihm zu teilen, ist die Änderung zahlreicher Alltagsrituale unvermeidbar, wenn Bewegung...

Seltsame Dinge

Die schwedische Autorin Åsa Foster erlaubt in ihren zehn Kurzgeschichten, die alle in der südschwedischen Region Schonen handeln, wo die Autorin kreatives Schreiben studiert hat, einen Einblick in den Alltag von ganz gewöhnlichen Menschen, denen doch Seltsames widerfährt. Die Settings sind teilweise so alltäglich, die Figurentypen so wohlbekannt, dass man...

Liebe und Tod und der Klang der Zeit

„Sound is like time, always already gone, always just coming“. Diese Replik einer der Nebenfiguren bringt gleichsam auf den Punkt, was sich als roter Faden durch Poiarkovs Roman zieht. Das Leitmotiv bildet eine Trouvaille: die Tonaufzeichnung aus dem frühen 20. Jahrhundert, über die die Ich-Erzählerin Luise auf einem Flohmarkt in...

Welches Leben leben wir?

Der dritte Roman der erfolgreichen Autorin handelt vom gedanklichen Austausch zweier Freundinnen aus Kindheitstagen, deren Leben sich geografisch und inhaltlich auseinandergelebt hat. Dennoch verbindet sie weiterhin eine innige Freundschaft miteinander, indem sie sich täglich sehr persönlich aus ihrem Leben berichten und der anderen mit Ratschlägen zur Seite stehen und immer...