Schlagwort: Lesbisch

Notwendige Aufbrüche!

Auch in ihrem dritten Roman verhandelt die in Berlin lebende Schweizer Autorin Yael Inokai wichtige gesellschaftliche Phänomene. Es geht um riskante, operative, neurologische Eingriffe, die eine Wesensveränderung bei Patient:innen erzeugen, so dass diese von aggressiven Stimmungen befreit werden, die von deren sozialer Umwelt als störend empfunden werden. Im Mittelpunkt steht...

Lesben-Glück

Die Autorin schreibt über eine lesbische Liebesgeschichte, die Lesbenerotik knistern lässt und Lust auf mehr macht. Sie schreibt ihre Geschichte spannend und erotisch über das junge Liebesglück der beiden Hauptprotagonistinnen. Dabei handelt es sich nicht um sogenannten ‚Hollywood-Kitsch‘, sondern es entspricht einem feministischen Roman, was das Besondere und Schöne an...

Schlossverkauf?

„Es war einmal …“, so fangen alle deutschsprachigen Märchen mit Schloss­idylle an. In diesem Lesbenroman treffen sich die beiden Hauptprotagonistinnen in einem alten verwunschenen Schloss: Die junge Schlossbesitzerin, die Landschaftsarchitektur studiert hat, möchte ihr Schloss verkaufen, aber nur an eine bestimmte Frau, die schon lange verschollen scheint. Trauer und Verlassenheitsschmerz...

Lesbische Sportporträts sichtbar machen

„Es ging um mehr als nur Medaillen, es ging um Anerkennung“, sagt die Weltmeisterin im Bobfahren Katharina Sutter, während die siebenfache Fußballmeisterin Haenni sagt, bei der FIFA hatte sie einen Traumjob, aber es war und ist eine Macho-Welt. – Fünf Autorinnen aus der Schweiz haben mit dem vorliegenden Buch dazu...

Coming-out mit Humor

Schon allein der Buchtitel und die Bettszene in rotem Schriftzug, die auf dem Cover abgebildet sind, machen die Leser*in neugierig und regen an, sich rasch in das Buch zu vertiefen. Die Autorin porträtiert dabei Coming-out, Verliebt sein und erste sexuelle Erfahrungen von zehn lesbischen Frauen im Vergleich zu standardisierten Frauenporträts...

Lila leben und tanzen

Dieser historische Roman der zwanziger und dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts ist fiktiv, frei erfunden; es handelt sich dabei auch um eine lesbische Liebesgeschichte. Die auf dem Buchcover mit nacktem Oberkörper abgebildete tanzende Frau stellt die 16 jährige Schülerin Lieselotte dar, die sich begeistert von alten moralischen Verkrustungen befreit. Der...

Abenteuer in Patagonien

Um zu sehen, was andere nicht sehen können … muss man den Berg erklimmen – mit diesen Worten beginnt die Autorin ihr Buch und widmet es allen, die ihren eigenen Everest besteigen und danach entspannt die Aussicht genießen. Im Prolog leitet die Bergsteigerin Jayden Harris eine Expedition im Everest-Basislager in...

Amour fou depressiv

Pauline Delabroy-Allard, eine knapp über dreißigjährige Autorin aus Frankreich, legt mit ihrem Debüt einen Roman vor, der es in die zweite Runde des Prix Goncourt geschafft hat. Von der französischen Kritik wird er überaus gelobt, im Stil mit Marguerite Duras verglichen, dementsprechend sind die Erwartungen der Leser*innen hoch. Erzählt wird...

Erotische Liebe

Das Buch umfasst 15 erotische lesbische Kurzgeschichten im ersten Erzählband der Autorin Jette Löven. Die Frauen begegnen und lieben sich in unterschiedlichen Situationen, egal ob am Flughafen, an Bord, im strömenden Regen bei Gewitter außerhalb der Stadt, im Badezimmer unter der Dusche, zu Hause, als Teenager, bei ihrer ersten Liebe...

L-Word in Wien

Nach L.A., Hamburg, Steiermark und London finden Denise und Kathi, zwei ehrgeizige, junge, attraktive Geschäftsfrauen beruflich und privat ihren Platz in der Gesellschaft in Wien. Kathi arbeitet als sogenannte rechte Hand vom Chef in einer Werbeagentur. Sie strebt den Posten als seine Nachfolgerin an, jedoch hinter ihrer professionellen Business-Fassade stecken...