Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Liebe als enttäuschende Fortsetzung

Mit der feministischen Graphic Novel „Der Ursprung der Welt“ ist Liv Strömquist vor einem Jahr ein Über­raschungsbestseller gelungen, der sich beschwingt und abgründig über Frauenverächtliches rund um Klitoris, Vulva und Menstruation lustig macht und dabei immer wieder utopischen Ansichten Raum gibt. Nun folgte ein weiterer Band von ihr über den...

„Es tut gut, miteinander zu sprechen.“

Die Schriftstellerin Leïla Slimani reist 2015 durch ihr Heimatland Marokko, das sie mit 17 Jahren verließ. Dabei spricht sie mit marokkanischen Frauen über deren Sexualität. Ihre Graphic Novel basiert auf dem 2018 bei btb im Anschluss an die Reise erschienenen Essay „Sex und Lügen. Gespräche mit Frauen aus der islamischen...

Dreist und gewagt…

…wäre wohl die direktere Übersetzung des französischen Originaltitels „Culottées“, unter dem nun der zweite Band auf Deutsch von „Unerschrocken“ mit 15 Porträts von Frauen* erschienen ist. Pénélope Bagieu erzählt im Rahmen von 45-63 Zeichnungen Lebensgeschichten von Frauen* und Mädchen* verschiedener globaler Räume und Epochen (19. Jahrhundert bis heute), unterschiedlichen Alters,...

Zugehörigkeiten

In ihrem autobiografischen Buch erzählt Sylvia Ofili von ihrer Jugend in Nigeria ab dem Besuch eines Internats bis zu ihrer Zeit als erwachsene Studentin in Deutschland. Als Kind einer weißen Deutschen und eines Schwarzen Nigerianers erlebt sie die gesellschaftlichen Abwertungen, da nicht Schwarz genug und dort nicht weiß genug zu...

Lyrik in zwei Sprachen

„Der Sonnenball/Schwindet in die Polarnacht/Um im Frost zu verglimmen“ – es sind Verse wie dieser, die in der Gedichtsammlung „Sahne für die Sonne“ der samischen Autorin Inger-Mari Aikio die acht Jahreszeiten Lapplands fühlbar machen. Entstanden sind die Gedichte in einem gemeinsamen lyrischen Musikprojekt der Autorin mit dem finnischen Musiker Miro...

Gedichte und Gerichte – Auf das Leben!

Wer die über 90 Jahre alte Esther Bejarano jemals auf der Bühne gesehen oder ihre Autobiografie gelesen hat, ist von ihr beeindruckt. Der Schau­spieler Rolf Becker hat nun mit der Auschwitz Überlebenden ein warmherziges Buchprojekt verwirklicht, in dem diese vor allem zu wichtigen FreundInnen oder Verwandten in ihrem Leben persönliche...

Erotische Liebe

Das Buch umfasst 15 erotische lesbische Kurzgeschichten im ersten Erzählband der Autorin Jette Löven. Die Frauen begegnen und lieben sich in unterschiedlichen Situationen, egal ob am Flughafen, an Bord, im strömenden Regen bei Gewitter außerhalb der Stadt, im Badezimmer unter der Dusche, zu Hause, als Teenager, bei ihrer ersten Liebe...

Kleinanzeigen

Auf den Kopf gestellte Kleinanzeigen bilden das Gerüst, in dessen Zwischenräumen die kargen, knapp gehaltenen Erzählungen Platz finden: Geschichten über Gewalt, Sexualität, Drogen, Sucht, Repression, Armut, Migration, über Überlebenskunst, erzählt aus einer weiblichen Perspektive. Blitzlichtartig tauchen Facetten des Überlebenskampfes im postsowjetischen, kriegsgeschüttelten Georgien auf, abwechselnd mit Überlebensstrategien im deutschen Exil....

Zwischen Salzburg und Venedig

Christine Haidegger beweist in ihrem aktuellen Erzählband einmal mehr ihre gute Beobachtungsgabe und Fähigkeit, auch in extrem konzentrierter Form ganze Leben zu erzählen. Manche Texte sind nur zwei Seiten lang, andere entwickeln ausführlichere Narrationen. Die Breite an Themen und Stimmungen ist groß, wobei ernste, berührende oder gar erschreckende – wie...

Verletzte Seelen

Der letzte Band der Werksausgabe der 1973 verstorbenen Kärntner Dichterin Christine Lavant versammelt Erzählungen, autobiografische Texte und Interviews für verschiedene in- und ausländische Radiosender. Schauplätze der Erzählungen sind das Dorf, die Welt der DienstbotInnen und BäuerInnen. Das Leben ist hart, Aberglaube und Armut prägen die Menschen, aber Lavant verfällt nie...