Kategorie: Belletristik

Was kommt nach dem Alkohol?

Trüb, im wahrsten Sinn des Wortes, ist das Leben von Maggie Terry, Ex-Polizistin, Ex-Frau, Ex-Mutter, Ex-Kollegin. Nach 18 Monaten Entzug von Alkohol und Drogen wagt sie einen Neubeginn in ihrer alten Nachbarschaft in New York. Ein Bekannter stellt sie als Privatermittlerin in seiner Anwaltskanzlei ein. Das Team ist nicht begeistert,...

Bad Trip

Zwei junge Frauen, Alex und Rosie, die gerade ihren Schulabschluss gemacht haben, fliegen nach Bangkok, um dort die Reise ihres Lebens zu erleben. Alex hat genau geplant, welche Orte und Sehenswürdigkeiten sie besuchen wollen. Rosie ist jedoch mehr daran interessiert, Drogen einzuwerfen und Party zu machen. So bleiben sie in...

Berliner Kommissarinnen- Duo ermittelt

Es ist Sonntagmorgen. Die aus Spanien stammende Berliner Hauptkommissarin Verónica Sánz und ihr Ravensburger Kollege haben für ein Jahr ihre Einsatzorte getauscht: Sie zieht daher nach Oberschwaben, wo sie vor Ort mit ihrem ersten Fall beschäftigt ist: Es handelt sich um eine Psychotherapeutin, die auch aus Berlin kommt und in...

Youie statt Selfie

„Ich fühle einfach nicht so viel für dich. Können wir Freund_innen bleiben?“ Wer kennt diesen Satz nicht. Rechtzeitig zur Selbstisolation erschien im März die neue Graphic Novel „Ich fühl’s nicht“ von Liv Strömquist. Es ist ihre vierte Veröffentlichung, die sich in eine Graphic Novel Serie zu Liebe, Geschlechter und Gefühle...

Vom Machen oder Seinlassen

Der zentralen Frage, ob Kunst politisch ist bzw. sein muss, geht Büke Schwarz in ihrem Graphic-Novel Debut Jein auf persönliche und sehr unmittelbare Art und Weise nach. Ela Wolf, die Protagonistin der Geschichte, ist Mitte 20, lebt und arbeitet als Künstlerin in Berlin. Dass ihre Eltern aus der Türkei stammen,...

Das Geheimnis der Galeristin

Wir begegnen Cassandra Darke spätabends kurz vor Weihnachten auf einer Londoner Einkaufsstraße. Sie versteckt sich im Trubel vor einer ihrer Kund_innen, und wir erfahren auch bald, warum: Cassandra hat Kunstobjekte gefälscht, eine Aufdeckung ihrer Machenschaften ist nun nicht mehr vermeidbar. Sie wird zu 200 Stunden Sozialarbeit verurteilt, muss ihr Zweithaus...

Roadmovie mit Katze

Irgendwo in Texas – Bea ist eine jugendliche Ausreißerin, sie weiß nicht wohin, Hauptsache weg. In einer Raststätte trifft sie Lou, die ein Auto mit kleinem Wohn­anhänger hat. Lou hat sich gerade selbst eine Auszeit verordnet und genaugenommen auch kein Ziel für ihre Reise. Den beiden jungen Frauen schließt sich...

Sommerhitze und der Tod

Flirrende Sommerhitze in Deutschland. Anrufe von den Philippinen, mitten in der Nacht. Sieben Stunden Zeitverschiebung. Die Oma dort ist krank. Sie liegt im Sterben. Zwei ihrer Töchter, die in Deutschland leben und arbeiten, stemmen die Kosten für die ÄrztInnen und Medikamente. Die Enkelin, die namenslose Hauptprotagonistin, ist jung und braucht...

„Gone but not forgotten“

„Autorinnen feiern Autorinnen“, eine Serie des Literaturreferats der Stadt Wien, bei welcher jährlich einer Wiener Autorin gedacht wird, die in Vergessenheit geraten ist. Das aktuelle Büchlein widmet sich Jeannie Ebner. Petra Ganglbauer begibt sich auf Spurensuche der im Jahr 1919 geborenen Autorin. Sie war Herausgeberin von „Literatur und Kritik“, Förderin...

Muskulös und konzentriert am Fels

Angela Eiter ist eine der erfolgreichsten Sportkletterinnen der letzten Jahre. Über diese Welt der Felsen und Wettkämpfe hat sie nun eine Autobiografie vorgelegt. Darin ist von Unterstützer*innen und vielen weiblichen Vorbildern die Rede, Topkletterinnen aus der ganzen Welt sind ihre Idole. Doch es gibt kaum Trainerinnen, denn diese sind auch...