Kategorie: Romane

Altern als persönliche Fremdheit

Bereits in ihrem Erstlingsroman „Die gläserne Stadt“ hat Natascha Wodin über die allgegenwärtige Fremdheit in Ost und West von Europa aus der Perspektive einer in Deutschland aufgewachsenen Frau mit russischen Eltern erzählt. Über die Liebesbeziehung zu einem deutschen und einem russischen Mann lotete sie ihre Möglichkeiten aus, sich verstanden und...