Kategorie: Feministische Theorie, Gender, Queer Studies

Schwarze Diaspora im deutschen Kontext

Der zweisprachige Sammelband (Deutsch/Englisch) gibt einen vielfältigen Einblick in die komplexen Erfahrungen der Schwarzen Diaspora in Deutschland vom 18. Jahrhundert bis heute sowie deren Verbindung zur transnationalen Schwarzen Diaspora. Herausgegeben wurde der Sammelband vom Netzwerk „Black Diaspora and Germany“ (BDG), einem transdisziplinären (Forschungs-) Netzwerk, dass seit 2007 besteht. Die Beiträge...

Politisch lieben und entlieben

Zwei Bücher in einem, die sich schlüssig ergänzen und bei Literaturverzeichnis und Danksagungen treffen: Lann Hornscheidt teilt jahrelanges Denken und Suchen, Überlegungen und Erfahrungen in Bezug auf Lieben, Beziehungen und den Wunsch nach Weltveränderung. In dem einen Teil werden die Zusammenhänge von Kapitalismus mit objekthaften, entfremdenden Liebeskonzepten aufgezeigt, und wie...

queer as family

In ihrer Studie über das neu erscheinende Phänomen der „Regenbogenfamilie“ analysiert Yv E. Nay gekonnt die Paradoxie von gleichzeitig beobachtbaren normativen Ausschlüssen und normalisierenden Einschlüssen in bestehende (hetero-)normative Machtstrukturen. Auf 450 Seiten widmet sie sich unter anderem der Entstehung von „Regenbogenfamilien“ in einem staatlich definierten Korsett, welches bestehende Praxen zu...

Männlichkeitsforschung gegen Antifeminismus

Die Herausgeberinnen Susanne Hochreiter und Silvia Stoller haben acht Texte versammelt, die entweder Ergebnisse aus der Beforschung von Männlichkeiten darstellen (kulturanthropologisch, literaturwissenschaftlich, soziologisch) oder Männlichkeitsforschung fach- (Philosophie, Literaturwissenschaft) und gegenstandsbezogen (queere Männlichkeiten) ein- und herausfordern. Bereits im ersten Satz der Einführung stellen sie klar, dass es ihnen mit diesen wissenschaftlichen...

Geschlechtergerechtigkeit unter Beschuss

Wer sind eigentlich die Akteur*innen gegen Geschlechtergerechtigkeit in Europa? Wie agieren und argumentieren sie, wann haben sie Erfolg und welche Unterschiede gibt es regional, zeitlich, personell und so weiter? Der von Mieke Verloo herausgegebene englischsprachige Band mit jüngsten Forschungsergebnissen zu diesen und vielen weiteren Fragen teilt sich in drei Bereiche:...

Toughe LSBT*Q Jugendliche

Diese methodisch gründliche und sehr gut konzipierte, vom Deutschen Jugendinstitut geförderte Studie arbeitet Fragestellungen rund um das Coming-Out auf. Sie basiert auf qualitativen problemzentrierten Interviews mit 40 Jugendlichen und einer Online-Befragung mit rund 5.000 Teilnehmenden in Deutschland. Kerninteressen sind die Erfahrungen LSBT*Q Jugendlicher und junger Erwachsener zwischen 14 und 27...

Queere Süchte

Was haben Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum, Probleme mit dem Essen, Medikamentenmissbrauch und Spielsucht mit sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität zu tun? Gisela Wolf geht in diesem Aufsatz der Frage nach, ob und wie Substanzgebrauch und Stigmatisierungserfahrungen zusammenhängen. Gesellschaftliche Ausgrenzung, Abwertung und internalisierte Homophobie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Betroffene verstärkt zu legalen...

Wie homophob ist Deutschland?

Die Deutsche Antidiskriminie-rungsstelle des Bundes hat das Jahr 2017 zum „Themenjahr für sexuelle Vielfalt“ erklärt und aus diesem Anlass eine Studie zur Einstellung gegenüber lesbischen, schwulen und bisexuellen Menschen in Auftrag gegeben. Im Oktober und November 2016 wurden mehr als 2.000 bevölkerungsrepräsentative Telefoninterviews geführt. Große Zustimmung bei den Befragten fanden...