Kategorie: Belletristik

Neuanfang

Berlin 1945. Die Autorin Hedwig Lohmann – hungrig und krank – macht sich auf den Weg aus der zerstörten Stadt zu einem Kloster, in dem ihre beste Freundin lebt. Sie ist auf der Suche. Auch auf der Suche nach Vergebung, denn sie hat es zugelassen, dass ihre halbjüdische Tochter deportiert...

Und sie schrien. Und sie liefen.

Wien Fünfhaus. Die Nase haben sie noch kaum aus der Volksschule gesteckt, doch allesamt bereits ein Ordentliches zu viel an Erwachsenenwelt erlebt. Sexarbeit ist ein Begriff, den Pamela an den Striemen und blauen Flecken am Körper der Mutter begreifen lernt. Depression bedeutet für Kevin eine Mutter, die tagelang bewegungslos vor...

Jung – talentiert – interessant

Meg Wolitzers Buch „Die Interessanten“ ist eindeutig als großer amerikanischer Gegenwartsroman einzuordnen. Die in epischer Breite angelegte Handlung erstreckt sich von den 1970er Jahren, als sich eine Gruppe von Teenagern in einem künstlerischen Feriencamp zum Club der „Interessanten“ zusammenschließt, bis in die Gegenwart. Zentrales Thema ist, welche Faktoren Lebens- und...

Krankheiten sind Dämonen zuzuschreiben

Princeton 1905. Slades, Burrs, Wilsons sind nur einige Familien der alteingesessenen Elite des Universitätsstädtchens. Ihr Überlegenheitsgefühl ziehen sie aus fröhlich, frömmelnder Selbstgerechtigkeit, Rassismus und gänzlich unreflektierter Bigotterie. Und nun sehen sie sich auch durch einen vermeintlichen Fluch vereint, der die Familien nachhaltig dezimiert. Von Vampiren und New-Jersey-Teufeln wird gemunkelt. Ehemalige...

Angsttapete

Im Alphabet von Adas Ängsten schmiegen sich Attentate an Netzhautablösungen, Tumore an Erdbeben und Zysten an Atomkatastrophen. Da ist es schon beruhigend, dass sich mit Hilfe eines Stethoskops immerhin überprüfen lässt, ob das eigene Herz noch schlägt. Angst, die das Leben auffrisst! Vermeiden und Verbergen sind die bestimmenden Elemente im...

Lexi im Emanzipationsmodus

Hortense Ullrich hat mit ihren eher schrägen Romanen bereits eine große Fangemeinde gewonnen. Der Plot ihres neuesten Werkes „Atmen Sie normal weiter“ klingt witzig: Alexa lebt mit ihrem Mann in Südamerika. Nach 35 Jahren Ehe ertappt sie ihn beim Seitensprung, lässt ihn daraufhin für tot erklären und geht mit dem...

Sally auf den 
Spuren von Sylvia

Sigrun Höllrigl, Germanistin, Künstlerin und Filmemacherin, hat in einem kurzen aber intensiven Roman das Leben ihrer Protagonistin Sally Keane mit jenem von Sylvia Plath verwoben. Sie arbeitet Parallelen heraus, genauso wie Bruchstellen, in denen sich die junge Sally Keane – die für ein Stipendium nach Cambridge gekommen ist, um Sylvia...

Können wir so leben?

Kate will sich von dem Mann trennen, der verheiratet ist und nur beim nächtlichen Hundespaziergang noch vorbeikommt, um sich dann von ihr nach Hause bringen zu lassen. Eine Woche mit ihm hätte sie gerne, aber die bekommt sie nicht. Sie flüchtet nach Irland, in ein Land, in dem alle Menschen...

Verlieren Sie sich 
nicht aus den Augen!

Dorothy ist eine Frau um die sechzig und lebt gut situiert in einem Haus in London. Sohn und Tochter sind lange erwachsen und führen ihr eigenes Leben, ihr Mann hat sich vor Jahren von ihr getrennt. Dorothys Alltagsroutine wird unterbrochen, als ein junges Paar in die Wohnung im Souterrain zieht....

Kochen und 
erwachsen werden

Elsa flieht aus ihrem Elternhaus, nachdem ihr Vater unerwartet an einem Herzinfarkt verstorben ist und sie sich daran schuld fühlt. Sie lässt Mutter und Bruder zurück und sucht sich eine Lehrstelle weiter nördlich in Deutschland. Eher zufällig wird sie Köchin und findet Zuflucht im Stress von Restaurantküchen, in Doppelschichten und...