Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Kontroversen der Fortpflanzungsmedizin

In diesem umfangreich recherchierten Werk ist das Ziel der Autorin vor allem das eine: die Suche nach klaren Grenzen. Bei dieser wagt sie sich an die hochkontroversen Themen der Leihmutterschaft, Pränatal Diagnostik und künstlichen Befruchtungen heran, untersucht anhand von Fakten und Interviews auf internationaler Ebene Gesetzeslagen und sucht nach Tatsachenberichten....

Selektive Abbrüche im Fokus

Kirsten Achtelik hat sich die lange Geschichte der Pränataldiagnostik (PND) auf Grundlage der deutschen Rechtsprechung genau angesehen, beleuchtet (teilweise sehr) unterschiedliche feministische Befunde ebenso wie behindertenpolitische. Das Thema ist PND (PID wird nur kurz gestreift) und daraus resultierende Abbrüche. Achtelik beantwortet die Frage „Kann eine Feministin konsistent für ein Recht...

Medizin, Gesundheit und Soziales

Es ist eines der Bücher, die zur Lektüre empfohlen werden, ohne die reichhaltige Fülle des Bandes in dieser Kürze darstellen zu können. In historischer Perspektive wird die Entwicklung von Genderforschung in Public Health, Gender Medizin und in der Frauen- und Männergesundheitsforschung dargestellt. Der Beitrag zu Gender Mainstreaming rund um die...

Dialog mit dem Unbewussten

Die Autorin Ute Karin Höllrigl hat sich ganz der Jungianischen Psychologie verschrieben und diese als Psychoanalytikerin, Psychologin und Lehranalytikerin auch jahrzehntelang praktiziert. Der vorliegende Band stellt einen tiefenpsychologischen Erfahrungsbericht eines Lebens dar und er ist zugleich auch das Ergebnis von gemeinsam verbrachten Stunden im Gespräch mit ihrer Enkelin. Zumindest wird...

Erste Schritte in eine neue Welt

Durch die derzeitige Flüchtlingssituation und Integrationsdebatte ist der vorliegende Band ganz aktuell. Er stellt einen Erfahrungs- und Ergebnisbericht eines psychoanalytischen Frühpräventionsprojekts dar, in dem es darum ging, Migrantinnen und ihren Babys und Kleinkindern die ersten Monate und Jahre zu erleichtern und damit eine bessere Integration in dem neuen Land zu...

Lehrerinnenbildung und Frauenrechte

Es ist ja heute kaum mehr vorstellbar, aber lange Zeit war der Lehrberuf Männern vorbehalten und Frauen mussten dafür kämpfen, dass sie eine angemessene Bildung erhalten und diese auch weitergeben durften. Die Autorin lenkt den Blick in diesem grafisch sehr ansprechenden Buch auf Gouvernanten, auf Pionierinnen, die sich für Frauenrechte...

Genderprofessorinnen als Pionierinnen

38 pensionierte Professorinnen für Frauen- und Geschlechterforschung an deutschsprachigen Hochschulen hat Ulla Bock interviewt und darüber den Band „Pionierarbeit“ vorgelegt. Es geht ihr dabei um die Sicherung des Erfahrungswissens dieser ersten Generation, um einen möglichen Traditionsbruch zu verhindern. Der erste Teil des Buches konzentriert auf die Berufsbiographien, der zweite auf...

Fotografische Streifzüge

Der vorliegende kleine Fotoband zeigt einen anschaulichen Überblick über das fotografische Gesamtoeuvre der Fotografin Angelika Fischer. Die Titel ihrer Ausstellungen „Auf der Suche nach den Spuren der Zeit“, „Menschen und Orte“ oder „Bastionen des Lichts“ sind ebenso programmatisch wie der des Buchtitels „Das Leben der Dinge“. Angelika Fischers Bilder sind...

Textkunst als Denkstoff

Viele Facetten sind in dieses Buch gepackt, die sich erst im Laufe des Vor- und Zurückblätterns erschließen. Je zwei Autor_innen, Kunstschaffende, Denkende, Aktivist_innen hat Jo Schmeiser zwischen 2011-2015 um einen Text gebeten, der von einem historischen Text ausgeht. Billy Holidays „Strange Fruit“, Ilse Aichingers „Die größere Hoffnung“, Simone de Beauvoirs...

Es bedarf einer Analyse.

Denn „[d]er Literaturbetrieb ist kein neutrales System“. So einleuchtend formulieren die Herausgebenden der Literaturzeitschrift „PS: Anmerkungen zum Literaturbetrieb“ ihren Grundsatz, der sie zur Konzeption und schlussendlich Herausgabe der Zeitschrift bewogen hat. Inhaltlich besticht die erste Ausgabe, die sich dem Thema Konkurrenz & Kanon widmet, durch fundierte Analysen des Literaturbetriebs, seien...