Autorin: m l

Von Brustreißern und menstruierenden Knien

Anhand von Mythen, Legenden und Sprichwörtern aus aller Welt führt Mineke Schipper in großen Schritten durch die Menschheitsgeschichte zum „Ursprung der Geschlechterungleichheit“. Ausgehend von den ältesten Schöpfungsmythen, in denen Fruchtbarkeitsgöttinnen die Hauptrolle spielen, beschreibt sie eine langsame Machtübernahme von männlichen Schöpfergöttern, die, unter anderem durch sehr skurrile Selbstbefruchtungsmethoden, Welten gebären,...

Vereinbarkeit von Islam und Feminismus

Gegnerinnen eines feministischen Projekts im Islam sind u.a. islamische FundamentalistInnen, muslimische TraditionalistInnen sowie säkulare FundamentalistInnen. Zumeist über Koran-Exegese, wo Passagen aus dem Kontext gelöst werden, versuchen diese in der eigenen Community feministische Ansätze zu widerlegen. Der islamische Feminismus hat sich jedoch als theoretische Richtung mittlerweile etabliert. Der Aufsatz von Fahimah...

Bildung gegen Femizide

Gespräche zwischen zwei Türkinnen, geführt im Jahr 2005, gerade einmal zwei Jahre nach dem Wahlerfolg der Islamisten unter Erdoğan 2003. Auf den ersten Blick nicht gerade umwerfend! Äußerst spannend lesen sich jedoch die Ausführungen über Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen mit staatlichen Strukturen, feministische Interventionen in der...

Made in Hollywood

Wie für viele andere begann auch für mich die #MeToo-Bewegung mit dem Posting einer Bekannten auf Facebook und erst in den darauffolgenden Tagen erfuhr ich mehr über die Entstehungsgeschichte – den Namen Harvey Weinstein hatte ich zuvor noch nie gehört. Der Hashtag und die Entstehung einer weltweiten Bewegung ist jedoch...

Positive (weibliche) Autorität

Wer hat Autorität und in welchem Verhältnis steht diese zu Freiheit und Macht? Der Sammelband mit dem inhaltlich etwas kontradiktischen Titel „Wie männlich ist Autorität“ besteht aus 16 hauptsächlich philosophischen Texten, die diesem jahrhundertealten Phänomen zu einem Zeitpunkt nachspüren, in dem westliche Demokratien zunehmend durch autoritäre Politik bedroht werden. Leitgebende...

Die Verhältnisse zum Tanzen bringen!

2003 erschien das Werk erstmalig. Nun wurde es unter einem anderen Titel neuerlich herausgegeben und zur Gänze von der Autorin überarbeitet. Es ist eine wahre Fundgrube an lebensnahen Fallbespielen, lerntheoretischen Überzeugungen und selbst geführten Auseinandersetzungen mit prominenten VertreterInnen aus der Pädagogik und Philosophie, um sich dem Verhältnis von Lernen und...

Raumproduktion – eine Frage des Geschlechts?

„Doing Space while Doing Gender“ ist der dritte Sammelband des interdisziplinären Graduiertenkollegs „Dynamiken von Raum und Geschlecht“ der Universitäten Göttingen und Kassel. Ausgehend vom Befund, dass der „spatial turn“ in der Geschlechterforschung kaum stattgefunden hat, sowie umgekehrt, dass Analysen zum Raum die Kategorie Geschlecht allzu selten miteinbeziehen, formulieren die Herausgeber_innen...

Wir sind Subjekt

Ein Buch, das rund 40 Beiträge voller Selbstoffenbarung, Selbstreflexion und Selbstbestimmung von Menschen versammelt, die verRückt und/oder beHindert werden. Eindrucksvoll berührend schildert die Herausgeber*in im Vorwort, dass das Projekt durch viele Höhen und Tiefen gegangen und das eine oder andere Mal kurz vor dem Aus gestanden sei. Dass viel Leidenschaft...

Löwenliebe

Zahlreiche historische Zeugnisse belegen den Einfluss von Tieren auf Menschen und umgekehrt, Freundschaft ebenso wie Feindschaft. Wer je selbst persönliche Bekanntschaft mit einem Tier gemacht hat, etwa einem Hund oder einer Katze, einem Huhn oder gar Papagei, kann sich daher über die Frage nur wundern, ob Tiere Gefühle haben. Wie...

Berlin um 1900

Viele einflussreiche und vermögende Frauen begründeten mit ihren Sammlungen den Ruf der Kunstmetropole Berlin. Sie sammeln und fördern Kunstwerke aus verschiedensten Genres, von japanischen Farbholzschnitten über Van Gogh-Gemälden bis zu Objekten aus der so genannten Volkskunst. Grundvoraussetzung war die Möglichkeit, ökonomische als auch soziale Mittel bereitstellen zu können, außerdem über...